Schlagwort: Taufe

Taufe am 17. Mai in Valletta: „Viking Mars“ in Ancona abgeliefert

Am 17. Mai, dem norwegischen Verfassungstag, von Lady Fiona Carnarvon, Countess of Highclere Castle, in Valletta auf den Namen Viking Mars getauft werden soll der jüngste Neubau der Reederei Viking Ocean Cruises. Ihr am 12. Mai vom Fincantieri-Werftbetrieb in Ancona an die von dem Vorsitzenden Torstein Hagen 1997 gegründete Reederei-Gruppe abgelieferter Täufling, der sich bereits auf dem Weg nach Malta befindet, soll zunächst im Mittelmeer, Skandinavien und Nordeuropa eingesetzt werden, bevor er Ende des Jahres auf Routen um Australien und Neuseeland wechselt.

Foto: Fincantieri

Bei der unter norwegischer Flagge in Fahrt gekommenen Viking Mars handelt es sich bereits um die achte Einheit einer für die Reederei bei Fincantieri in Bau befindlichen Serie von 47842-BRZ-Schwesterschiffen, die über 465 Kabinen für 930 Gäste verfügen. Der 229 m lange und 32 m breite Neubau mit einer Tragfähigkeit von 4900 Tonnen wurde von erfahrenen Schiffsarchitekten und Ingenieuren entworfen, darunter ein Team von Innenarchitekten aus Los Angeles (Rottet Studios) und London (SMC Design), die dem Schiff ein modernes, skandinavisch inspiriertes Design gaben, das sich durch anspruchsvolle und zugleich funktionaler Eleganz sowie durch lichtdurchflutete Räume auszeichnet und auch vielfache open air-dining-Optionen bietet. Zusätzlich zu den Vollverandakabinen verfügt das Schiff auch über geräumige Suiten, zwei Pools, davon ein Infinity-Pool am Heck und ein Spa, das nach der Wellness-Philosophie der skandinavischen Tradition mit Sauna und Schneegrotte ausgestattet ist.

Die Schiffe dieser Serie sind nach den neuesten Vorschriften gebaut und mit modernsten Sicherheitssystemen ausgestattet, die u.a. die „sichere Rückkehr in den Hafen“ (SRtP) ermöglichen sollen. Außerdem verfügen sie über energieeffiziente Motoren, eine optimierte Hydrodynamik und einen Rumpf, die zur Reduzierung des Brennstoffverbrauches beitragen, sowie Systeme, die die Verschmutzung durch Abgase minimieren und hohe Umweltvorschriften erfüllen.

Foto: Fincantieri

„Wir feiern unser 25-jähriges Bestehen und ein Jahr mit wichtigen Meilensteinen für Viking. Wir sind sehr stolz darauf, heute das neueste Schiff in unserer preisgekrönten Flotte willkommen zu heißen“, sagte Torstein Hagen. „Lady Carnarvon hat uns die Ehre erwiesen, als Taufpatin für die Viking Mars zu fungieren, und wir freuen uns darauf, in den kommenden Wochen Gäste an Bord dieses wunderschönen neuen Schiffes begrüßen zu dürfen.“

Seit Jahren bietet Viking seinen Gästen eine Vielzahl von Möglichkeiten, das Leben auf Highclere Castle, dem Sitz des Earl und der Countess of Carnarvon, zu erleben. Highclere Castle ist als Drehort von Downton Abbey bekannt, und Viking wurde durch sein Sponsoring der „MASTERPIECE“–Serie während der Jahre, in denen Downton Abbey auf PBS ausgestrahlt wurde, bekannt.

Karine Hagen, Executive Vice President von Viking, hat eng mit der Familie Carnarvon zusammengearbeitet, um Privileged Access® Pre/Post Extensions zu entwickeln, die das Anwesen zum Thema haben, darunter die Erweiterungen Oxford & Highclere Castle und Great Homes, Gardens & Gin, die beide für Gäste ausgewählter Fluss- und Seereisen verfügbar sind. Lady Carnarvon hat u.a. auch in den vergangenen zwei Jahren mehr als 20 virtuelle Führungen durchgeführt und Einblicke in das Leben in ihrem Haus gewährt. Darüber hinaus ist sie Patin eines Viking-Longschiffes, der Viking Skadi, die auf den beliebten Viking-Routen auf Rhein, Main und Donau unterwegs ist.

Viking Octantis, Foto: Viking

Die Indienststellung der Viking Mars erfolgt zu einem Zeitpunkt, an dem Viking sein 25-jähriges Bestehen feiert. Im Januar 2022 stellte das Unternehmen Viking Expeditions sein erstes speziell gebautes Schiff der Polar-Klasse, die Viking Octantis, vor; im März 2022 taufte das Unternehmen acht neue europäische Flussschiffe während einer besonderen Veranstaltung in Paris und Amsterdam. Bis Ende des Jahres wird Viking außerdem mit der Viking Polaris ein zweites identisches Expeditionsschiff, ein weiteres identisches Hochseeschiff und neue Spezialschiffe für die Flüsse Nil, Mekong und Mississippi in Dienst stellen. JPM

AZAMARA Onward getauft

Impressionen der Taufe in Monte-Carlo am 02. Mai und vom Schiff.


Pressemitteilung von AZAMARA zur Schiffstaufe (Englisch): Azamara Onward Officially Joins Azamara Fleet Following Monte Carlo Naming Ceremony



Video: enapress.com
Video: enapress.com
Foto: enapress.com
Azamazing Evening in Livorno mit „La Traviata“-Aufführung. Video: enapress.com
Foto: enapress.com

Azamara Onward Officially Joins Azamara Fleet Following Monte Carlo Naming Ceremony

Pressemitteilung (Englisch)

Azamara, an upmarket cruise line and leader in Destination Immersion® experiences, has officially added Azamara Onward to its now four-ship fleet today following a festive naming ceremony in Monte Carlo. The christening ceremony was led by the President of Azamara, Carol Cabezas, and Azamara Onward Godmother, Beth Santos, founder and CEO of global community and lifestyle brand Wanderful. 

Azamara Onward-Patin Beth Santos (Mitte) zusammen mit dem Kapitän und Carol Cabezas (Azamara-Präsidentin), Foto: via Azamara

“We are thrilled to introduce Azamara Onward and share this special moment with our loyal guests,” said Carol Cabezas, President of Azamara. “This is an exciting new chapter for our company, and we are so thankful for our hardworking team both onboard and offshore, for making this possible. Together, we look forward to bringing Azamara Onward and our love of travel further than ever before, to connect even more guests with the many people and cultures of the world.”

Video: enapress.com

Prior to the ceremony, Azamara Onward ventured from Barcelona to Monte Carlo on an exciting five-day pre-inaugural voyage, stopping in Marseille, France and Porto Venere, Italy along the way. Upon arrival to the port of Marseille, guests had the opportunity to immerse themselves in the destination through a ‘Marseille City Sights’ shore excursion, discovering the immutable charms and rich history of Marseille, one of France’s most colorful ports.  

Upon arrival to Porto Venere, guests were welcomed to a special elevated version of Azamara’s signature AzAmazing Event where they were greeted shoreside by an immersive cultural celebration complete with live Italian opera entertainment alongside delicious local cuisine and a leisurely stroll discovering unique medieval corners along the carrugio, or main street of the romantic town. Guests then set off to explore the Cinque Terre through three specially curated shore excursions, ‘Wine Tasting in Cinque Terre’, ‘Hike through Cinque Terre’ and ‘Best of Cinque Terre,’ exploring the region’s colorful villages, enjoying extraordinary local wines and savory delicacies and venturing up to the famous Chiesa di San Pietro for picture-perfect panoramic views. The voyage concluded in Monte Carlo with a signature White Night Party celebration, an onboard evening soirée where cruisers enjoy a celebratory feast with the Azamara team and crew before dancing late into the night. 

On the embarkation day of Azamara Onward’s maiden voyage, the ship’s traditional christening ceremony was held shipside at the Port of Monte Carlo, attended by Azamara’s loyal partners, with a warm welcome toast by Cruise Director Eric De Gray, musical performance by Chœur d’enfants, and blessings by Rabbi Howard Apothaker and Father John McCrone. Azamara President, Carol Cabezas and Godmother, Beth Santos, each delivered meaningful words to attendees followed by the Godmother’s ceremonial bottle breaking tradition to close out the christening of Azamara Onward and to bring good fortune to the vessel in its future voyages. 

“I am so honored to have been selected as Godmother of Azamara’s newest ship, Onward,” says Beth Santos, CEO of Wanderful. “This is such a symbolic moment not just for Azamara, but for the entire travel industry. Following two years of pause, we look forward to pressing onward with new mindsets, new adventures, and new opportunities to learn how we can be better travelers.”

Following the naming ceremony and traditional christening, the vessel will set sail for an eleven-night maiden voyage throughout the Mediterranean, departing from Monte Carlo and concluding with an overnight stay in Ravenna, Italy.

Text: PM Azamara


Impressionen von der Taufe und AZAMARA ONWARD

Foto: enapress.com
Video: enapress.com

Ambassador Cruise Line mit „Ambience“ gestartet: Erstes Schiff nach Taufe in Tilbury auf Jungfernreise in Hamburg

Ihre Taufe in Tilbury wurde um sieben Monate vorgezogen und die Jungfernreise nach Hamburg musste um zwei Wochen aufgeschoben werden: Die mit rd. 800 Gästen heute gegen 08.00 Uhr auf ihrer ersten Reise für das britische Start-up Ambassador Cruise Line, eine Marke der in Purfleet, Essex, ansässigen Ambassador Cruise Holidays Limited, zum Erstanlauf in Hamburg am Cruise Terminal Steinwerder eingetroffene Ambience war einen Tag nach der am 19. April in Tilbury zelebrierten Taufzeremonie in die Elbmetropole gestartet.

Hafenkapitän Jörg Pollmann (l.), „Ambience“-Kapitän Egil Aune (Mitte) und Ambassador-CEO Christian Verhounig (r.).
Foto: Cruise Gate Hamburg

Hier wurde dem Kapitän des ersten und größten Schiffes der jungen Reederei in Anwesenheit ihres CEO Christian Verhounig die traditionelle Erstanlauf-Plakette von Hamburgs langjährigem und Ende Mai in den Ruhestand tretenden Hafenkapitän Jörg Pollmann sowie Jörg Jocker, Director Operating & Revenue Management bei Hamburg Cruise Net, überreicht.

Die von vielen Gästen und „Sehleuten“ als ein Höhepunkt der Vier-Nächte Taufreise begrüßte Hamburg-Premiere der hier von der Agentur Sartori & Berger betreuten Ambience, die gegen 18.00 Uhr wieder Kurs auf ihren künftigen Basishafen Tilbury nahm, bleibt kein einmaliges Ereignis: Ihren nächsten Anlauf in der Hansestadt hat die Reederei bereits für den 13. Dezember dieses Jahres angemeldet.

Als Taufpatin für sein Flaggschiff hatte Verhounig die ehemalige britische Leichtathletin Sally Gunnell OBE (55) gewonnen („an Bord“ NL 2.4.2022). Die in Chigwell, Essex, geborene Gunnell, Mutter von drei Kindern, hält als einzige britische Frau vier große internationale Meisterschaftstitel gleichzeitig.

Zu der besonderen Zeremonie am 19. April in Tilbury waren mehr als 500 Gäste, Partner und Zulieferer an Bord, um die Taufe und Segnung des Schiffes mitzuerleben, ein feierliches Neun-Gänge-Menü zu genießen, zu dem auch die für Ambassador typische „Baked Alaska“-Parade gehörte, und die Nacht bei verschiedenen Unterhaltungsangeboten auf dem Schiff durchzutanzen.

„An diesem Tag vor fast 25 Jahren kam ich als Barkellner auf mein erstes Kreuzfahrtschiff. Obwohl ich mich sofort in die Kreuzfahrtbranche verliebt habe, hätte ich mir nie vorstellen können, dass ich eines Tages CEO einer brandneuen Kreuzfahrtgesellschaft sein und die Taufe ihres ersten Schiffes miterleben würde“, freute sich Ambassador-Chef Verhounig. „Der Start eines Kreuzfahrtunternehmens während der Pandemie zeigt unseren Glauben an und unser Engagement für die Kreuzfahrt- und Reisebranche. Nachhaltigkeit ist für uns ebenfalls wichtig. Wir haben beträchtliche Summen in die Modernisierung der Ambience investiert, einschließlich der Anpassung des Schiffes an die IMO-Stufe III, die es der Ambience ermöglicht, in den am stärksten umweltgeschützten Gebieten der Welt zu fahren“.

Foto: Hamburg Cruise Gate e.V.

Taufpatin Sally Gunnell sah es als große Freude, Taufpatin für das erste Schiff der Ambassador Cruise Line, der Ambience, sein zu dürfen: „Ambassador feiert in diesem Monat das einjährige Bestehen und hat sich seit seinem Start im Jahr 2021 fest in der Kreuzfahrtbranche etabliert. Das Unternehmen hat eine Reihe von Markenwerten, an die auch ich fest glaube – von Gemeinschaft und Wohlbefinden bis hin zu Nachhaltigkeit und Ethik. Dieses Engagement zeigt, dass Ambassador ein verantwortungsbewusstes Kreuzfahrtunternehmen ist, und es ist eine große Ehre für mich, mit ihm zu arbeiten.“

Bei dem 1991 im italienischen Monfalcone erbauten 70285-BRZ-Schiff mit 789 Kabinen für 1400 Gäste handelt es sich um die im vergangenen Jahr durch eine Ambassador nahestehende Eigentumsgesellschaft von dem letzten Eigner Ocean Builders übernommene Satoshi ex Regal Princess, ex Pacific Dawn, die seit dem 14. Oktober 2021 bei der Viktor Lenac-Werft im kroatischen Rijeka einem aufwendigen Upgrading mit besonderem Schwerpunkt hinsichtlich des Umweltschutzes auf die geplante Wiederinfahrtsetzung vorbereitet wurde.

Das in Ambience umbenannte und unter Bahamas-Flagge gebrachte Ambassador-Flaggschiff wurde im Trockendock in Kroatien umfangreichen ingenieurtechnischen und anderen Arbeiten unterzogen, zu denen neben der Installation von Abgasreinigungstechnik, auch Ballastwasserbehandlungs- und Abfallrecyclinganlagen auch Reparatur- und Konservierungsarbeiten gehörten. Trotz ihrer durchschnittlichen Gästekapazität von 1.400 Personen und bietet die Ambience nach Reedereiangaben durch sorgfältige Konfiguration ein Gefühl von Geräumigkeit, und bewahrt dabei gleichzeitig ein Gefühl von Intimität.

Die erste Saison der Ambience umfasst 31 Abfahrten, auf denen über 90 verschiedene Häfen angelaufen werden. Nach Rückkehr von der Vier-Nächte Jungfernreise nach Tilbury werden auf den folgenden Routen u.a. die Britischen Inseln, die norwegischen Fjorde, die nordischen Länder, Grönland, die Arktis und Island erkundet sowie mehrere Kurzurlaubsreisen angeboten. In den Wintermonaten stehen eine Reihe von Entdeckungsreisen zu den Kanaren, nach Kuba, in die Karibik, auf die Kapverden und nach Skandinavien auf dem Programm.

Ambition, Animation: Ambassador Cruise Line

Inzwischen wird bereits ein zweites Schiff auf seinen Einsatz durch die besonders auf ein authentisches no-fly-Reiseangebot für Bestager über 50 setzende Ambassador Cruise Line vorbereitet: Wie berichtet, handelt es sich dabei um die von der zur amerikanischen Carnival Corporation gehörenden italienischen Costa-Gruppe angekaufte und inzwischen in Ambition umbenannte AIDAmira, die seit Mitte Januar dieses Jahres an der mehrheitlich zur italienischen Palumbo-Gruppe gehörenden kroatischen Viktor Lenac-Werft liegt.

Sie hatte Anfang Februar d. J. den Auftrag zur Überholung und zum Umbau des 48123-BRZ-Schiffes bestätigt. Nach Angaben der Werft, beträgt der Wert der laut Vertragsspezifikation auf der AIDAmira zu erledigenden Arbeiten mehr als 20 Mio. Euro. Als Ausführungsfrist seien 12 Monate vorgesehen. Die 216 m lange Ambition, die 1999 von Chantiers de l’Atlantique in St. Nazaire als Mistral erbaut worden war, wird bis zu 1.200 Gäste in ihren 714 Kabinen unterbringen, von denen 125 über einen Balkon verfügen und 113 Suiten mit bis zu 62 m² Wohnfläche sind.

Das nautische und technische Management beider Schiffes erfolgt durch die zur Hamburger Schulte-Group gehörende Firma BSM Cruise Services, während der Hotel- und Cateringbereich von der Ambassador Cruise Line selbst wahrgenommen wird.

Hamburg erwartet in diesem Jahr die Rekordzahl von mehr als 300 Anläufen von Kreuzfahrtschiffen, darunter noch sechs weitere Erstanläufe nach der heutigen Ambience-Premiere. Außerdem werden in diesem Jahr auch wieder Hafengeburtstag und Cruise Days veranstaltet. JPM

MSC Cruises tauft die MSC Seascape, das nächste Flaggschiff für die USA, im Hafen von New York

Pressemitteilung

  • Taufpatin Sophia Loren wird mit der MSC Seascape ihr 18. MSC Kreuzfahrtschiff taufen
  • Die Zeremonie eröffnet die erste Saison der MSC Seascape in den USA und der Karibik
  • Der neue Heimathafen New York unterstreicht den Expansionswillen von MSC Cruises im amerikanischen Markt
Sophia Loren – hier bei der Taufe von MSC Musica.
(Archiv), Foto: enapress.com

New York City wird die spektakuläre Kulisse für eine außergewöhnliche Tauffeier, wenn das neueste Flaggschiff von MSC Cruises – die MSC Seascape – noch in diesem Jahr in Dienst gestellt wird. Heute gab die Reederei bekannt, dass die Taufe des Schiffes am Mittwoch, den 7. Dezember 2022, im zentral gelegenen Manhattan Cruise Terminal in New York stattfinden wird. Die starbesetzte Veranstaltung wird den unverwechselbaren europäischen Stil und Glamour von MSC Cruises in den Big Apple bringen und von lokalen Würdenträgern, Partnern, Reisebüromitarbeitern, Medien aus der ganzen Welt, Prominenten und internationalen Künstlern besucht werden. Oscar-Preisträgerin Sophia Loren wird in ihrer ikonischen Rolle als Taufpatin auch für ihr 18. Schiff vor Ort sein.

Pierfrancesco Vago, Executive Chairman, Cruise Division der MSC Group, kommentierte: „Wir freuen uns sehr, diesen bedeutenden Meilenstein in New York City zu feiern. Die Stadt nimmt einen besonderen Platz in der MSC Firmengeschichte ein, da sie seit 1985 von Frachtschiffen der MSC Group angelaufen wird. Heute ist die Mediterranean Shipping Company weltweit und auch in Nordamerika führend in der Containerschifffahrt und MSC Cruises hat sich zu einem wichtigen Akteur in der amerikanischen Kreuzfahrtindustrie entwickelt. Nachdem wir aus Südflorida heraus einen bedeutenden Betrieb aufgebaut haben, bereiten wir nun die Expansion an der Ostküste vor, die uns 2023 zur Aufnahme ganzjähriger Kreuzfahrten ab New York führen wird. Die Stadt ist ein wichtiges Drehkreuz für uns und wir könnten uns keinen besseren Anlass vorstellen, einen so bedeutenden Meilenstein zu feiern, als die Taufe unseres neuesten Flaggschiffs: der MSC Seascape.“ 

Die MSC Seascape ist das erste Schiff der Reederei, das in New York getauft wird. Damit unterstreicht MSC Cruises sein Engagement auf dem nordamerikanischen Kreuzfahrtmarkt und seine bevorstehende Expansion nach New York und in den Nordosten mit ganzjährigen Kreuzfahrten ab dem Brooklyn Cruise Terminal, beginnend im April 2023. MSC Cruises ist die am schnellsten wachsende Kreuzfahrtlinie der Welt und global die drittgrößte Kreuzfahrtmarke. 

Mit zwei neuen Schiffen, die im Jahr 2022 in Dienst gestellt werden, der MSC World Europa und der MSC Seascape sowie der MSC Euribia, die im Sommer 2023 zur Flotte hinzustoßen wird, ist die Reederei weiterhin auf Wachstumskurs.

Während ihres Aufenthalts in New York werden geladene Gäste aus aller Welt die Taufzeremonie mit Live-Unterhaltung und Showacts genießen, an einem Gala-Dinner teilnehmen und die Gelegenheit haben, die spektakulären Angebote an Bord der MSC Seascape zu entdecken. 

Unmittelbar nach der Taufe wird die MSC Seascape nach Miami fahren, um dort ihre erste Saison in der Karibik zu verbringen. Die MSC Seascape ist das zweite Schiff der Seaside-EVO-Klasse in der Flotte von MSC Cruises und das vierte Schiff der hochinnovativen Seaside-Klasse, die seit dem Stapellauf der MSC Seaside in Miami im Jahr 2017 die Erwartungen der Gäste an eine Kreuzfahrt in der Karibik neu definiert hat.

Die MSC Seascape wird zwei verschiedene 7-Nächte-Routen ab PortMiami anbieten: 

  • Östliche Karibik: Ziele der Reise sind das Ocean Cay MSC Marine Reserve und Nassau auf den Bahamas, San Juan in Puerto Rico und Puerto Plata in der Dominikanischen Republik.
  • Westliche Karibik: Auf dieser Route legt das Schiff Stopps auf Ocean Cay, in Cozumel in Mexiko, George Town auf den Cayman-Inseln und Ocho Rios auf Jamaika ein.

Mehr über die Reiserouten der MSC Seascape finden Sie auf der MSC Website.

Neue Horizonte auf See
Die MSC Seascape bietet ein einzigartiges Erlebnis, das die Gäste durch ihr modernes Design und ihre beeindruckenden Außenbereiche, die zur Entspannung, zum Essen und zur Unterhaltung genutzt werden können, mit dem Meer verbindet. 

  • 2.270 Kabinen, insgesamt 12 verschiedenen Kabinentypen und Suiten mit Balkon, einschließlich der begehrten Heck-Suiten
  • 11 Restaurants, 19 Bars und Lounges mit vielen Möglichkeiten zum Essen und Trinken im Freien
  • Sechs Swimmingpools, darunter ein atemberaubender Infinity-Pool am Heck für einen unvergesslichen Meerblick
  • Der MSC Yacht Club der MSC Seascape ist wie beim Schwesterschiff MSC Seashore mit einer Fläche von fast 3.000 Quadratmetern der größte und luxuriöseste Club in der Flotte von MSC Cruises 
  • Eine 540 Meter lange Promenade rund um das Schiff für das intensive Meererlebnis
  • Eine spektakuläre Glasbrücke auf Deck 16 am Heck des Schiffes

Zur Umweltausstattung der MSC Seascape gehören SCR-Katalysatoren (Selective Catalytic Reduction) an jedem der vier Wärtsilä 14V 46F-Motoren des Schiffes, die die Stickoxidemissionen um bis zu 90 Prozent reduzieren, indem sie das Gas in harmlosen Stickstoff und Wasser umwandeln. Ebenfalls an Bord sind hybride Abgasreinigungssysteme, die 98 Prozent der Schwefeloxide aus den Schiffsemissionen entfernen.

Die Abwasser-Aufbereitungsanlage reinigt das Wasser so sauber, dass es in höherer Qualität freigesetzt wird, als es die meisten Abwasser-Aufbereitungsanlagen an Land können. Darüber hinaus wird das Schiff über fortschrittliche Abfallmanagementsysteme, Ballastwasser-Aufbereitungssysteme, die von der US-Küstenwache freigegeben wurden sowie modernste Systeme zur Verhinderung von Öleinleitungen aus Maschinenräumen und verschiedene Energieeffizienzsteigerungen, wie etwa Wärmerückgewinnungssysteme und LED-Beleuchtung verfügen. 

Das Schiff wird auch mit Systemen ausgestattet, die die Unterwassergeräusche reduzieren, um die möglichen Auswirkungen auf Meeresbewohner zu verringern. 

Text: PM MSC Cruises

Yvonne Catterfeld ist Taufpatin der A-ROSA SENA

Schauspielerin und Sängerin tauft das umweltfreundliche Rhein-Schiff am 14. Mai in Köln

Pressemitteilung

Am 14. Mai 2022 wird das neueste Mitglied der A-ROSA Flotte in Köln auf den Namen A-ROSA SENA getauft. Taufpatin ist die Schauspielerin und Sängerin Yvonne Catterfeld. „Die A-ROSA SENA wird im Hinblick auf Design und Umweltfreundlichkeit neue Maßstäbe auf dem Fluss setzen und ich bin sehr stolz darauf, dass ich dieses innovative Schiff taufen darf“, erklärt Catterfeld. „Ich mache selbst immer wieder Urlaub auf den A-ROSA Schiffen und wir genießen besonders die Familienfreundlichkeit an Bord. Bei der A-ROSA SENA bin ich daher sehr gespannt auf die Familienkabinen, den Kids Club und den Kinderpool“, so die Sängerin weiter. Nach der A-ROSA FLORA in Mainz und der A-ROSA ALVA in Porto ist die A-ROSA SENA bereits das dritte Schiff, welches die Markenbotschafterin tauft.

Unterstützt wird Yvonne Catterfeld bei der Taufe von den beiden Jugend-Botschafterinnen Clara Katharina Eichler (14) und Enna Marie Kate Sandmann (10). Die Töchter der beiden A-ROSA Geschäftsführer stehen symbolisch für das A-ROSA typische Familienpublikum sowie die Bedeutung des Themas Nachhaltigkeit für die kommenden Generationen.

Foto: A-ROSA Flussschiff GmbH

Die Feier findet in Anwesenheit aller A-ROSA Mitarbeiter an Bord des Schiffes statt. „Wir wollen unseren Mitarbeitenden mit der Einladung zur Taufe der A-ROSA SENA Danke sagen für ihre Treue und ihr Engagement in den letzten Jahren“, erläutert Jörg Eichler, Geschäftsführer der A-ROSA Flussschiff GmbH. „Zudem möchten wir gerne, dass unser ganzes Team das neue Schiff kennenlernt, denn mit seinem emissionsarmen Antrieb mit Batteriespeicher und den vielen Angeboten an Bord verkörpert es die Zukunft von A-ROSA.“ Damit auch die Vertriebspartner das Schiff in Ruhe kennenlernen können, finden im Anschluss noch verschiedene Events an Bord statt. Am 21. Mai bricht die A-ROSA SENA dann zu ihrer Jungfernfahrt auf und steuert von Köln aus die schönsten Städte entlang des Rheins wie Amsterdam, Rotterdam und Antwerpen an.

Seit 2014 ist Yvonne Catterfeld Markenbotschafterin von A-ROSA, verbringt aber nicht nur bei Presseterminen, sondern auch privat gern Zeit auf den Kussmundschiffen mit Rose: „Wir fühlen uns immer sehr wohl und umsorgt an Bord der A-ROSA Schiffe – die Crew ist wirklich fantastisch. Deswegen freut es mich besonders, dass beim Bau der A-ROSA SENA auch an die Crew gedacht wurde und sie gemütliche Kabinen, einen eigenen Erholungsraum und eine Crew-Messe haben, die an ein modernes und hochwertiges Restaurant erinnert.“

Yvonne Catterfeld erhielt in ihrer Karriere bereits zahlreiche und renommierte Preise für ihre Leistungen als Schauspielerin und Sängerin, wie den Echo und zwei Mal den Bambi. Ende 2021 veröffentlichte sie ihr achtes Studioalbum „Change“ mit englischsprachigen Songs zwischen Gospel, R&B und Soul. Von 2016 bis 2020 war sie Coach in der Gesangsshow „The Voice of Germany“. Außerdem ist Yvonne Catterfeld als Schauspielerin erfolgreich in unterschiedlichsten Kino- und Fernseh-Rollen. Seit 2016 ist sie als Ermittlerin zusammen mit Götz Schubert in der erfolgreichen Krimireihe „Wolfsland“ im Ersten zu sehen. 

Text: PM A-Rosa Flussschiff GmbH

„AIDAcosma“ – spektakuläre Taufe mit Drohnenshow-Premiere in Hamburg

Am Hamburger Kreuzfahrt-Terminal Steinwerder ist am Sonnabend die Taufe der bereits am 21.12.2021 in Bremerhaven von der Papenburger Meyer Werft an die zum amerikanischen Konzern Carnival Corporation gehörende Rostocker Reederei AIDA Cruises abgelieferten AIDAcosma nachgeholt wurden, die mit ihrer am 26. Februar d. J. in Hamburg begonnenen Jungfernreise als jüngstes und grösstes Schiff seiner Auftraggeber in Dienst gestellt worden war. Bei dem Täufling handelt es sich um ein modifiziertes Schwesterschiff der bereits 2018 von der Meyer Werft als erstes vollständig mit LNG-betriebenes Kreuzfahrtschiff fertiggestellten AIDAnova, dem Typschiff der „Helios“-Klasse, von der Carnival bekanntlich insgesamt neun Einheiten für mehrere ihrer Kreuzfahrt-Marken bei der Meyer Werft-Gruppe geordert hatte.

Trotz des windigen und feucht-kalten Aprilwetters hatten sich Tausende „Sehleute“ sowohl an Land als auch auf festlich illuminierten Ausflugsschiffen und Booten an dem etwas abgelegenen Taufort eingefunden, an dem der Täufling ab 21.30 Uhr in den unterschiedlichsten Farben erstrahlte und die Zeremonie ihren Höhepunkt nicht mit einem üblichen Feuerwerk, sondern in einer spektakulären Show von mehr als 30 Lichter-Drohnen ihren Höhepunkt fand, die sich am nächtlichen Himmel zu faszinierenden Bildern und Botschaften – vom Friedensengel bis zu der auch am Achterschiff prangenden Aussage „green cruising“ – konfigurierten. Als Taufpatin des 337 m langen Neubaus fungierte auf dessen Ocean Deck – assistiert von Kapitän Vincent Cofalka – Kristina Vogel, die zwar schon zuvor schon einmal ein Schiff getauft hatte, sich aber von den Dimensionen und dem Glanz dieses Schiffes überwältigt zeigte. Die zweifache Olympiasiegerin im Bahnradfahren ist seit einem Trainingsunfall 2018 querschnittsgelähmt.

Video: Jens Meyer

Moderiert wurde die emotionale Tauffeier, zu deren Akteuren auch der Entertainer Ingo Appelt, der DJ Frans Zimmer (bekannt als „Alle Farben“), der Starkoch Stefan Marquart und DJ Kim-Andreas M. Beitlich (bekannt als Mockaby), sowie Model Franziska Knuppe gehörten, von RTL-Moderator Wolfram Kons. Er wies u.a. darauf hin, dass die aus zahlreichen Ländern stammenden 1500 Besatzungsmitglieder, darunter 50 aus der Ukraine und Russland, hervorragend zusammenarbeiten und man mit dieser Feier auch ein Zeichen für mehr Solidarität und Frieden in der Welt setzen wolle. 

Zu den geladenen Taufgästen, die AIDA Cruises-Chef Felix Eichhorn an Bord seines neuen Flaggschiffes begrüßen konnte, gehörten neben Repräsentanten aus der Politik u.a. auch Hamburgs Handelskammer-Präses Norbert Aust, HPA-Chef Jens Meier, Hamburg Tourismus-Chef Michael Otremba und der ehemalige langjährige Hapag-Lloyd Cruises-CEO Karl J. Pojer, neuer Geschäftsführer der DSR Hotel Holding/DR Hospitality.

Kurz vor Mitternacht begann die für mehr als 6000 Passagiere ausgelegte AIDAcosma mit rd. 3500 Gästen ihre zweiwöchige Taufreise nach Mallorca mit einer Ehrenrunde bis vor die Elbphilharmonie.  JPM 

Taufe in Lissabon

Während es in Deutschland schneite, war in Lissabon bestes Taufwetter: Am 31. März konnte Silversea Cruises ihr neuestes Schiff, die Silver Dawn, bei einer beeindruckenden Zeremonie offiziell taufen.

Innerhalb von 9 Monaten konnte die Luxusreederei damit bereits ihr drittes neues Schiff in Dienst stellen, die Silver Dawn ist das zehnte Schiff in der Silversea-Flotte.

Der amerikanische Reise- und TV-Journalist Peter Greenberg (CBS) moderierte die Zeremonie, zu der zahlreiche Ehrengäste geladen waren, in der Venetian Lounge, dem Theater des Schiffes. Zu Beginn bat er um eine Schweigeminute zum Gedenken der Opfer des Kriegs in der Ukraine.

Seitdem die amerikanische Royal Caribbean Group Silversea Cruises übernommen hat, zog jetzt bei den Silversea-Taufen auch die traditionelle Eröffnung durch Dudelsackspieler ein, die RCI-Chairman Richard Fain schon vor etlichen Jahren bei seinen Flotten begonnen hatte.

In mit Laseranimationen unterlegten Performance von zwei Tanzkünstlern wurde die Geschichte der Silver Dawn vom Stapellauf bis heute dargestellt. Dann wurden die Nationalhymnen von den USA, Italien und Portugal von Sängern des Silversea-Ensembles intoniert, bevor ein Priester das Schiff segnete.

Die Taufpatin wurde besonders wegen ihrer Affinitäten zum Reisen und ihrer besonderen Beziehung zum Essen und Trinken gewählt: als Emmy-nominierte TV-Persönlichkeit und ehemalige Chefredakteurin einiger der weltweit führenden kulinarischen Titel, darunter Food & Wine und Epicurious, prägt Nilou Motamed seit mehr als 20 Jahren den Meinungsaustausch über Kulinarik und Reisen. Die gebürtige Iranerin, die in Paris und New York aufgewachsen ist, spricht vier Sprachen fließend und ist überzeugt, dass „Essen eine eigene Sprache ist, in der jeder Trost, Mitgefühl und Gemeinschaft finden kann“. Ihre Leidenschaft für kulinarische Abenteuer und die Küchen ferner Länder hat im S.A.L.T.-Programm von Silversea, das die New Yorkerin 2021 zum ersten Mal erlebte, eine perfekte Ergänzung gefunden. 

Taufpatin Nilou Motamed umgeben von Luigi Matarazzo, Jason Liberty, Roberto Martinoli, Kapitän Failla, Richard Fain, Barbara Muckermann und Moderator Peter Greenberg, Foto: enapress.com

„Es ist eine große Ehre, als Patin der Silver Dawn ausgewählt zu werden und bei der Taufe in Lissabon an Bord zu sein“, sagt Motamed. „In verschiedenen Ländern aufzuwachsen, half mir zu erkennen, dass eine unserer stärksten Gemeinsamkeiten − egal wo wir hingehen − das Essen ist. Wie viele der Silversea-Gäste verbinde ich meine kulturellen Entdeckungen immer mit kulinarischen Erlebnissen. Deshalb habe ich es geliebt, die Welt durch das S.A.L.T.-Programm von Silversea zu sehen. Ich habe meine Karriere der Förderung authentischer, lokaler Küchen und Kulturen gewidmet. Für mich gibt es nichts Schöneres, als mit Menschen bei einer gemeinsamen Mahlzeit in Kontakt zu treten.“

Mit einer kleinen silbernen Axt durchschnitt sie dann beim Taufakt ein blaues Band, ein Mechanismus, der dann die Champagnerflasche am Bug der Silver Dawn zerschellen ließ. RCI-CEO Jason Liberty ließ es sich nicht nehmen, der Taufpatin anschließend nach der Tradition einen Teil dieses Bandes am Handgelenk zu befestigen.

„Die Taufe der Silver Dawn in Lissabon war ein unglaublich stolzer Moment für alle Beteiligten“, sagte Jason Liberty, Präsident und CEO der Royal Caribbean Group. „Ich danke und gratuliere Roberto Martinoli und unserem gesamten Team, einschließlich Kapitän Failla und der Besatzung, sowie allen Mitarbeitern von Fincantieri, unserem Partner im Schiffsbau. Die Silver Dawn ist ein Juwel in der Silversea-Flotte und steht für das Engagement der Royal Caribbean Group, die besten Urlaubserlebnisse auf verantwortungsvolle Weise zu bieten.“

„Die Silver Dawn ist das dritte Silversea-Schiff, das in den letzten neun Monaten getauft wurde“, so Roberto Martinoli, President & CEO von Silversea Cruises, „eine Weiterentwicklung unserer einzigartigen Auffassung von Luxus“. „Neben S.A.L.T., unserem kulinarischen Programm, bereichert die Silver Dawn die Reisen der Gäste mit Otium, unserem neuen Wellness-Programm, das vom antiken römischen Lebensstil inspiriert ist. Mein Dank gilt Jason Liberty und allen Beteiligten der Royal Caribbean Group sowie dem Team von Silversea, Fincantieri und Kapitän Failla und seiner Crew − unserem wertvollsten Kapital. Außerdem begrüße ich mit Stolz Nilou Motamed als Patin der Silver Dawn.“ 

Ein Cocktailempfang, der sich über das ganze Schiff erstreckte, läutete dann das Galadinner ein. Am späten Abend beendete ein kleines Feuerwerk von Landseite aus die Festivitäten der Taufe.

Foto: enapress.com
Täufling Silver Dawn und Reedereischwester Silver Spirit in Lissabon. Video: enapress.com
Video: Youtube/Silversea Cruises
S.A.L.T.-Ausflug in Lissabon „Time out Market“ / Academia Timeout. Video: enapress.com

Fotos/Videos: enapress.com

VIVA Cruises schickt ersten Neubau auf Reisen – Feierliche Taufe der VIVA ONE mit Moderatorin Judith Rakers in Düsseldorf

Pressemitteilung

Das Warten hat ein Ende – VIVA ONE, der erste Neubau des Flussreiseveranstalters VIVA Cruises, wurde am gestrigen Donnerstag im Heimathafen Düsseldorf getauft. Feierlich ließ Taufpatin und Moderatorin Judith Rakers unter dem Jubel der rund 160 geladenen Gäste die Champagnerflasche am Bug des neuen Schiffes zerschellen. Auch von Land aus konnten die Düsseldorfer Passanten die Taufzeremonie verfolgen. 

Für Andrea Kruse, Geschäftsführerin von VIVA Cruises, und Arno Reitsma, Geschäftsführer von VIVA Cruises und der Muttergesellschaft Scylla AG, war es die erste Gelegenheit, gemeinsam als Familienunternehmen aufzutreten und diesen wichtigen Meilenstein in der jungen Unternehmensgeschichte gemeinsam zu gehen. Zusammen mit dem Düsseldorfer VIVA Cruises-Team präsentierten sie die VIVA ONE den internationalen, geladenen Gästen. 

Auch Bürgermeister Josef Hinkel begrüßte die Gäste der Tauffeierlichkeiten in Düsseldorf. Nachdem Judith Rakers mit den beiden erfahrenen Schiffsführern, dem ersten Kapitän Iwan Wisse sowie dem zweiten Kapitän René Visscher, Erlebnisse und Anekdoten über den Alltag auf einem Schiff austauschte, war einer der wichtigsten Momente des Tages gekommen: Geweiht und gesegnet durch Pfarrer Stephan Scharf schickte Judith Rakers das Schiff anschließend auf allzeit gute Fahrt. 

Foto: VIVA Cruises

VIVA ONE – das neue Flaggschiff der VIVA-Flotte

Das VIVA Cruises Look & Feel, das sich vor allem in den VIVA-Blautönen und einem leger-modernen Style widerspiegelt, zieht sich durch alle Bereiche des neuen Schiffes, das für insgesamt 176 Gäste und 48 Crewmitglieder Platz bietet. Dazu gehören helle Naturfarben und Holzmöbel – Akzente wie moderne Kunst, goldfarbene schlichte Leuchten im Restaurant und bequeme Loungemöbel in der Bar runden das Wohlfühlambiente an Bord ab. 

Auch technisch kann das neue Schiff mit einigen Besonderheiten und Innovationen aus dem Hause Scylla aufwarten, für die ein Blick hinter die Kulissen lohnt. Insgesamt 68 Solarzellen, die auf beiden Seiten des Sonnendecks verteilt sind, unterstützen das Bordnetz. Die gewonnene Energie wird vor allem auch für das Bugstrahlruder des Schiffes und bei hoher Stromnutzung eingesetzt. Generell wurde bei der Planung der VIVA ONE auf einen niedrigen Energieverbrauch bei Beleuchtung, Pumpen, Klimaanlage, Heizung, Lüftung sowie Küchen- und Wäschereiausrüstung Wert gelegt. Auch das Wasseraufbereitungssystem hat den modernsten Stand. An zwei Wasserstationen in der Lobby sowie an der Bar können Gäste jederzeit ihre wiederverwendbaren VIVA-Trinkflaschen auffüllen, während im Restaurant VIVA-Glaskaraffen zur Verfügung stehen. Somit wird der Gebrauch von Kunststoff an Bord reduziert. 

Foto: VIVA Cruises

Um den Kraftstoffverbrauch zu reduzieren, verfügt das Schiff über eine effiziente Rumpfform, einen effizienten Antriebstrang sowie einen treibstoffsparenden Autopiloten, der die Navigation vereinfacht und eine neue Entwicklung der Scylla AG ist. Haupt- und Hilfsmotoren werden mit sauberem synthetischem GTL-Diesel betrieben, was die lokalen Emissionen senkt. 

Zukünftig wird die VIVA ONE vor allem auf dem Rhein und seinen Nebenflüssen eingesetzt – sowohl fünftägige Kurzreisen als auch zahlreiche Sieben-Nächte-Abfahrten ab dem Heimathafen Düsseldorf in Richtung Niederlande oder südlichen Rhein stehen auf dem Programm. Weitere Abfahrtshäfen der VIVA ONE sind Mannheim und Koblenz sowie Amsterdam und Basel in 2023. 

Weitere Informationen zu VIVA Cruises, Reisen und Buchungen in jedem Reisebüro oder unter www.viva-cruises.com. 

Text: PM VIVA Cruises


Impressionen vom Schiff und der Taufe

Fotos: Oliver Asmussen / Oceanliner-Pictures.com. Weitere Fotos der VIVA One finden Sie in der Galerie hier.

SILVERSEA® CHRISTENS SILVER DAWN℠ IN LISBON, INTRODUCING OTIVM, TRAVEL’S MOST INDULGENT NEW WELLNESS PROGRAMME

Pressemitteilung

Silversea Cruises, the leading ultra-luxury cruise line, officially named its 10th ship, Silver Dawn, in Lisbon on March 31. Executives from Royal Caribbean Group®, Silversea Cruises, and Fincantieri, as well as local dignitaries and esteemed guests, celebrated the milestone with a formal ceremony and gala dinner. An expression of Silversea’s rapid expansion, Silver Dawn becomes the cruise line’s third new ship to debut in nine months. The launch of Silver Dawn also marks the debut of Otium, travel’s most indulgent new wellness programme, as well as the next iteration of Silversea’s S.A.L.T. culinary programme.

FIRST: THE NAMING CEREMONY MARKS SILVER DAWN’S OFFICIAL DEBUT

After Royal Caribbean Group’s customary bagpipe performance, which opened the formal naming ceremony, performers took to the stage, entertaining attendees with a performance that weaved a narrative from the 2021 launch of Silver Moon to the modern day and the launch of Silver Dawn. Singers recited the national anthems of the U.S.A., Italy, and Portugal, before a religious leader blessed the ship and dignitaries delivered speeches. The newly named Godmother of Silver Dawn, Nilou Motamed—an influential food and travel editor, tastemaker, and television personality—subsequently cut the ribbon to trigger a champagne bottle to smash on the ship’s hull, signalling the end of the ceremony.

Foto: Silversea Cruises

“Celebrating the naming of Silver Dawn in Lisbon marked an incredibly proud moment for all involved,” said Jason Liberty, President and CEO, Royal Caribbean Group. “I thank and congratulate Roberto Martinoli and our entire team, including Captain Failla and the crew, as well as everyone at Fincantieri, our ship building partners. Silver Dawn is a jewel in the Silversea fleet and speaks to Royal Caribbean Group’s commitment to delivering the best vacation experiences in a responsible way.”

“An evolution of our unique take on luxury, Silver Dawn is the third Silversea ship to be named in the last nine months,” said Roberto Martinoli, President & CEO, Silversea Cruises. “As well as S.A.L.T., our immersive culinary programme, Silver Dawn enriches guests’ travels with Otium, our indulgent new wellness programme, which is inspired by the ancient Roman lifestyle. She really is magnificent. I extend my gratitude to Jason Liberty and all involved at Royal Caribbean Group, as well as to the team at Silversea, Fincantieri, and Captain Failla and his crew—our most valuable asset. Moreover, I proudly welcome Nilou Motamed as the Godmother of Silver Dawn.” 

NILOU MOTAMED: GODMOTHER OF SILVER DAWN

Taufpatin Nilou Motamed, Foto: Silversea Cruises

An Emmy-nominated television personality and former editor-in-chief of some of the world’s leading culinary brands, including Food & Wine and Epicurious, Nilou Motamed has been shaping the conversation in food and travel for more than 20 years. Born in Iran, raised in Paris and New York, Motamed is fluent in four languages — and believes “food is a language of its own, one in which everyone can find comfort, compassion, and community.” Her passion for culinary adventures and far-flung cuisines has found a perfect match in Silversea’s S.A.L.T. programme, which the New York resident first experienced with its launch in 2021. 

“It’s a great honour to have been selected as the Godmother of Silver Dawn and to have been on board for her naming ceremony in Lisbon,” says Motamed. “Growing up in multiple countries has helped me recognize that one of our deepest common bonds, wherever we go, is food. Like many of Silversea’s guests, I always pair my cultural explorations with culinary ones. That’s why I’ve loved seeing the world through Silversea’s S.A.L.T. programme. I’ve dedicated my career to celebrating authentic, local cuisines and cultures. For me, nothing is more rewarding than connecting with people over a shared meal.”

“An authority in the world of food and drink, Nilou is a curious, intelligent traveller,” continues Martinoli. “Her mission to delve deeper into cultures through food, to truly understand places and their people, reflects that of Silversea’s culinary programme, S.A.L.T.. It is this strong spirit of discovery, this commitment to self-enrichment and complete cultural immersion, that makes Nilou the perfect Godmother for our newest ship. Aboard Silver Dawn, our guests will discover the world with purpose, while journeying in Silversea’s trademark level of comfort.”

Foto: Silversea Cruises

SILVER DAWN AND THE OTIVM WELLNESS PROGRAMME

Silver Dawn becomes the latest ship in Silversea’s popular Muse class. The most discernible difference between Silver Dawn and her sister ships, Silver Muse® and Silver MoonSM, is the new Otium wellness programme, which launches as a unique innovation. It is the only wellness programme at sea that incorporates champagne, chocolate and other gourmet snacks; signature cocktails; bespoke in-suite experiences; a Roman-influenced spa; and a wellness journey that extends throughout the ship. Grounded in the philosophy and traditions of the ancient Roman lifestyle, in which otium was a period of time dedicated exclusively to leisure, the Otium wellness programme is built on principles of indulgence, pleasure, and pampering. Spanning almost 800m2 on deck six, Silver Dawn’s spa has been completely redesigned for a more seamless wellness journey.

Silver Dawn departs on her inaugural voyage on April 1, sailing from Lisbon to Barcelona. She is scheduled to sail in the Mediterranean until November, when she will cross the Atlantic Ocean, via the Canary Islands, to unlock the Caribbean and Central America for guests.

Text: PM Silversea Cruises


Deutsche Fassung der Pressemitteilung vom 01. April hier.


Impressionen von Silver Dawn und der Schiffstaufe

Silver Dawn zusammen mit der Reedereischwester Silver Spirit in Lissabon. Foto: enapress.com