Kategorie: Allgemein

Die Winterroute der MSC Splendida: Rotes Meer mit neuen Ausflügen und zusätzlichen Einschiffungshäfen

Pressemitteilung

  • Die 7-Nächte-Route ist mit Flügen nach Hurghada besonders gut für deutsche Gäste erreichbar 
  • Mit dem Hafen Sokhna, Ägypten, steht Kairo als zusätzliches unvergessliches Ziel auf dem Reiseplan
  • Der verlängerte Aufenthalt im Hafen ermöglicht es, Kairo zu erkunden und die Pyramiden von Gizeh zu besuchen
  • Der Hafen von Sokhna wird auch zur Einschiffungsoption für Fly&Stay&Cruise-Pakete inkl. zwei Übernachtungen über den gut angebundenen internationalen Flughafen von Kairo

MSC Cruises wird in der Wintersaison 2022/2023 die MSC Splendida auf einer 7-Nächte-Route durch das Rote Meer anbieten. Eines der Highlights ist die Möglichkeit, die ägyptische Hauptstadt Kairo zu besuchen. Insgesamt werden auf dieser Route 33 Ausflüge und drei Einschiffungshäfen angeboten: Sokhna und Safaga in Ägypten sowie Dschidda in Saudi-Arabien.

Stopps der 7-Nächte-Abfahrten der MSC Splendida sind der Hafen Sokhna, Safaga, um Hurghada und Luxor zu besuchen, Aqaba als Zielhafen für Petra in Jordanien, Dschidda (Al‘Ula) und Yanbu in Saudi-Arabien.  

Ein verlängerter 13-stündiger Aufenthalt im Hafen von Sokhna, Ägypten, ermöglicht einen Ausflug zu den Pyramiden von Gizeh, dem einzigen verbliebenen der „Sieben Weltwunder“, das man einmal im Leben gesehen haben sollte.

Die Reederei hat außerdem ein 9-Nächte-Urlaubserlebnis im Rahmen ihres Fly&Stay&Cruise-Programms vorgestellt, bei dem neben den Flügen und allen Transfers, vor der 7-Nächte-Kreuzfahrt ein Voraufenthalt mit zwei Übernachtungen sowie drei Ausflüge inkludiert sind.

In jedem Hafen wird ein Landausflugsprogramm angeboten, das es den Gästen ermöglicht, unglaubliche Sehenswürdigkeiten und Attraktionen in diesem faszinierenden Teil der Welt zu entdecken und zu erkunden.

Zu den Höhepunkten gehören: 

SOKHNA FÜR KAIRO, ÄGYPTEN – FÜNF AUSFLÜGE: Die ägyptische Hauptstadt mit ihren weltberühmten Attraktionen sollte man nicht verpassen. Die Gäste können eintauchen in die Geschichte der Großen Pyramiden von Gizeh mit dem letzten intakten antiken Weltwunder, eines der bekanntesten Bauwerke der Antike. Besuchen kann man auch das Ägyptische Museum, dessen berühmteste Artefakte die Schätze des Tutanchamun sind.

Das am Nil gelegene Kairo wird auch die „Stadt der tausend Minarette“ genannt und ist reich an berühmten Moscheen, darunter die atemberaubende Saladin-Zitadelle, Hammams und Springbrunnen. Besuche auf den lebhaften Basaren bieten die Gelegenheit, den besten Preis für ein Souvenir zu erzielen, das an die unglaubliche und lebendige Stadt erinnert.

SAFAGA FÜR HURGHADA UND LUXOR, ÄGYPTEN – 13 LANDAUSFLÜGE:Die Hafenstadt Safaga liegt in der Nähe des beliebten Ferienortes Hurghada, der für seine schönen Sandstrände bekannt ist, die sich sowohl nördlich als auch südlich der Stadt entlang der Küste erstrecken – der perfekte Ort, um die Sonne und einen Tag am Meer zu genießen. 

Diejenigen, die ein einmaliges Erlebnis suchen, können die Pracht der antiken Stadt Luxor erkunden.  Entdecken Sie die einstige Hauptstadt der Pharaonen und lassen Sie sich bei einem Besuch des Luxor- oder Karnak-Tempels von der einzigartigen Architektur vergangener Jahrtausende beeindrucken, oder besuchen Sie das weltberühmte Tal der Könige.

AQABA FÜR PETRA, JORDANIEN – ACHT AUSFLÜGE: Ein unbestreitbarer Höhepunkt ist ein Besuch der antiken Felsenstadt Petra – die weltbekannte UNESCO-Weltkulturerbestätte inmitten der jordanischen Wüste. Nachdem sie jahrhundertelang im Verborgenen lag, wurde dieses Juwel der frühen Ingenieurskunst 1812 wiederentdeckt. Vor mehr als 2.000 Jahren von den Nabatäern aus dem Felsen gehauen, diente sie als Hauptstadt und verfügte über ein ausgeklügeltes Wasserleitungssystem, das die Stadt in eine künstliche Oase verwandelte.

DSCHIDDA, SAUDI ARABIEN – DREI AUSFLÜGE: Die zweitgrößte Stadt Saudi-Arabiens verbindet Geschichte und Moderne und bietet einen Vorgeschmack auf alles, was sie zu bieten hat.  Eine Tour durch die Stadt der Kultur und Geschichte bietet eine Reise durch die Jahrhunderte der lokalen Traditionen. Die Altstadt von Dschidda, Al Balad genannt, gehört seit 2014 zum UNESCO Weltkulturerbe. Typisch für die Architektur von Al Balad sind turmartige Lehmhäuser mit großen Fenstererkern aus Holz. 

Die außergewöhnliche archäologische Stätte von Hegra, ebenso UNESCO-Weltkulturerbe, umfasst mehr als 100 Denkmäler. Die antike Stadt Al‘Ula liegt in einer Wüstenlandschaft im Hijaz-Gebirge, wo sich im Laufe der Jahrhunderte Pilger, Reisende und Siedler niedergelassen haben. Die von einer alten Oase umgebene Altstadt von Al‘Ula wird von einer Zitadelle aus dem 10. Jahrhundert beherrscht und verfügt über rund 900 Backsteinhäuser, 400 Geschäfte und ein stimmungsvolles Labyrinth aus Gassen und Plätzen.  

YANBU, SAUDI ARABIA – VIER AUSFLÜGE: Yanbu, bekannt als die „Taucherhauptstadt Saudi-Arabiens“, bietet Abenteuerlustigen Schnorcheln am Iona-Korallenriff, wo sie ein Kaleidoskop von Fischen, Meeresflora und das gesunkene Wrack des britischen Schiffes Iona bewundern können. Die Ausflugsteilnehmer können in den kristallklaren Gewässern von Yanbu mit einigen der erstaunlichsten Riffsysteme der Welt schwimmen. Für Gäste, die es vorziehen, sich zurückzulehnen und die Sonne zu genießen, bietet das Baridi Island Getaway Entspannung, Spaß und Sonne in idyllischer Lage.

Fly&Cruise-Programm
7-Nächte-Kreuzfahrt ab/bis Safaga von November 2022 bis April 2023 inkl. Flug ab/bis Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln oder München nach Hurghada ab € 999,- pro Person (inkl. Hotel-Servicegebühr). 

9-Nächte-Kreuzfahrt ab/bis Frankfurt inkl. Flug&Transfers sowie zwei Übernachtungen und 3 Ausflügen ab € 1.539,-pro Person (inkl. Hotel-Servicegebühr).

Weitere Informationen über das erweiterte Reiseprogramm der MSC Splendida und die Möglichkeit zur Buchung finden Sie auf der MSC Website.

Text: PM MSC Cruises

Norwegian Cruise Line (NCL) streicht COVID-19-Testanforderungen, Maskenpflicht und Impfanforderungen ab dem 4. Oktober, 2022

Presssemitteilung

Norwegian Cruise Line (NCL), Innovationsführer in der weltweiten Kreuzfahrtindustrie, gab bekannt, dass die globalen Gesundheits- und Sicherheitsprotokolle des Unternehmens aktualisiert wurden und dadurch sämtliche COVID-19-Test-Anforderungen, die Maskenpflicht und Impfanforderungen mit Wirkung zum 4. Oktober 2022 aufgehoben sind.
 
Angesichts der erheblichen positiven Fortschritte im Bereich der öffentlichen Gesundheit hat das Kreuzfahrtunternehmen seine Gesundheits- und Sicherheitsrichtlinien überarbeitet und nun stärker an denen anderer globaler Reiseunternehmen ausgerichtet.
 
„Gesundheit und Sicherheit haben für uns immer oberste Priorität – tatsächlich sind wir seit Beginn der Pandemie führend im Bereich Gesundheit und Sicherheit“, sagte Harry Sommer, President und Chief Executive Officer von Norwegian Cruise Line. „Viele Reisende haben darauf gewartet, ihren lang ersehnten Urlaub endlich wieder auf See zu verbringen, und wir können es kaum erwarten, ihre Rückkehr zu feiern.“
 
Trotz der Lockerung seiner Gesundheits- und Sicherheitsprotokolle wird NCL die Vorgaben von Destinationen, die die Reederei anläuft, erfüllen. Für alle länderspezifischen Reiseanforderungen sollten Reisende www.ncl.com/travel-requirements-by-country besuchen. Gäste können sich auch auf www.ncl.com/freestyle-cruise/cruise-travel-documents über die erforderlichen Reisedokumente für ihre Route informieren.

Text: PM NCL

GNV zeichnet bei den dritten GNV Awards seine besten Handelspartner aus

Pressemitteilung

Die nunmehr dritte Ausgabe der GNV Awards fand am 2. und 3. Oktober an Bord der Fähre Rhapsody im Hafen von Genua statt. Nach der pandemiebedingten Pause konnte die zweitägige Veranstaltung des italienischen Fährunternehmen Grandi Navi Veloci, die den Vertriebspartnern gewidmet ist, wieder stattfinden und das Engagement und die Bedeutung der Reisebüros gewürdigt werden. An der Veranstaltung nahmen außerdem zahlreiche Journalisten aus ganz Europa sowie aus Marokko und Tunesien teil. Damit bekräftigte das Unternehmen erneut seine Verbundenheit und Zusammenarbeit mit seinen Handelspartnern, welche für GNV seit jeher einen großen Stellenwert haben. Des Weiteren wurden die aktuellen Zahlen der vergangenen Sommersaison 2022 präsentiert und ein Ausblick auf das kommende Jahr 2023 gegeben.


Foto: GNV

Mehr als 300 italienische und internationale Journalisten und Vertreter von Reisebüros nahmen an der Preisverleihung der GNV Awards und der Nominierung der Élite Partner, der besten Reisebüros, die im Rahmen des 2017 eingeführten Élite Partner Programms ausgewählt wurden, teil. Dank der Initiative können die besten Vertriebspartner von bestimmten Vorteilen und speziellen Angeboten profitieren, um ihre Kenntnisse über die Dienstleistungen und Produkte von GNV zu vertiefen und so den Kunden einen noch effizienteren Service zu bieten. 2022 hat GNV 17 neue Elite-Partner unter den italienischen und ausländischen Reisebüros ernannt, unter anderem die deutsche Agentur Turisarda, die auch als die beste deutsche Up & Coming Reiseagentur ausgezeichnet wurde. Den Award für die beste deutsche Reiseagentur erhielt die bereits 2019 ausgezeichnete ADAC Travel & Event Mittelrhein GmbH.

Während der Veranstaltung wurden auch die Ergebnisse des Sommers 2022 präsentiert, in dem die Zahl der beförderten Passagiere im Vergleich zu 2021 um 46 % gestiegen ist. Vor allem die Destinationen Sizilien und Sardinien wuchsen mit einem Plus von 22 % bzw. 45 % gegenüber dem Vorjahr. Die Reisebüros bestätigten sich als bedeutendster Vertriebskanal für das Unternehmen und verzeichneten einen Anstieg der Buchungen um 37 % im Vergleich zu 2021, ein positives Zeichen der Erholung nach den schwierigen Vorjahren. 

„In diesem Sommer haben wir äußerst positive Ergebnisse erzielt, weshalb wir uns entschieden haben, die Maßnahmen der letzten Saison mit einigen Verbesserungen zu bestätigen“, kommentiert Matteo Della Valle, Staff Director Passengers Sales & Marketing bei GNV. „Im nächsten Sommer werden wir unser Engagement auf Sizilien, in Tunesien, auf Sardinien, wo wir bereits 2022 die Kapazität erhöht haben, aber auch auf den Balearen, wo wir alle Inseln täglich anfahren, verstärken. Wir bestätigen unsere Präsenz in Albanien und Marokko, ein Reiseziel, in das wir weiterhin investieren und auch die Strecke Almeria-Nador eingeführt haben.“

2022 präsentierte GNV die Wettbewerbe „Finde die Route“ und „Cap Cagnant“, die sich an die in Italien und im Ausland tätigen Reisebüro- und Vertriebspartner richteten, mit dem Ziel, die Bekanntheit der Produkte und Dienstleistungen des Unternehmens zu steigern und so die Beziehung zum Handel und die Verkaufstätigkeit der Dienstleistungen weiter zu stärken. Über 5.000 Agenturen in ganz Europa und im Maghreb haben an den Wettbewerben teilgenommen. Die Gewinner sind die Reisebüros „Monte Reit Viaggi“ und „Turismo“ aus Sondrio sowie „Global Voyages“ aus Nizza.

GNV wurde 1992 gegründet und ist heute Teil der MSC-Gruppe. Das Unternehmen ist eine der größten Reedereien, die weltweit im Kabotage- und Passagierverkehr tätig sind: Mit einer Flotte von 25 Schiffen betreibt GNV 31 Linien in sieben Ländern, von und nach Sardinien, Sizilien, Spanien, Frankreich, Albanien, Tunesien, Marokko und Malta.

Alle Reisen können über die Reisebüros, die Hafenschalter von GNV und das Contact Center telefonisch unter + 39 010 2094591 oder per E-Mail unter info@gnv.it gebucht werden. Reisende können auch direkt auf der Website buchen: www.gnv.com.

Text: PM GNV

Tallink Grupp meldet die größte Quartals-Passagierzahl seit 2019

Pressemitteilung

Tallink Grupp hat die Personen- und Frachtverkehrsstatistik für September 2022 und das dritte Quartal 2022 veröffentlicht.

Laut Statistik beförderte Tallink Grupp im September 2022 insgesamt 392.491 Passagiere, was einer Steigerung von 26,5% gegenüber September 2021 entspricht (310.265 im September 2021). Die Anzahl der von den Schiffen des Unternehmens beförderten Frachteinheiten stieg im gleichen Zeitraum ebenfalls um 0,6% auf 34.169 Einheiten und die Anzahl der Personenkraftwagen ging um 4,7% auf 61.603 Einheiten zurück. Die September-Zahlen spiegeln die Tatsache wider, dass zum 20. September 2022 sechs Schiffe des Unternehmens verchartert sind.

Im dritten Quartal des Jahres (Juli – September) beförderte das Unternehmen insgesamt 1.893.603 Passagiere, was einer Steigerung von 65,5% gegenüber dem Vorjahr (1.144.092 Passagiere im 3. Quartal 2021) und auch einer Steigerung gegenüber dem 3. Quartal 2020 entspricht (1.314.301 Passagiere im 3. Quartal 2020). Die Anzahl der transportierten Frachteinheiten stieg im 3. Quartal 2022 um 13,1% im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Jahr 2021 und belief sich auf 102.399 Einheiten (90.538 Einheiten im 3. Quartal 2021). Die Zahl der beförderten Personenkraftwagen im 3. Quartal 2022 stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ebenfalls um 21% auf 277.747 Fahrzeuge (229.468 Personenkraftwagen im 3. Quartal 2021). Der größte Anstieg der Passagierzahlen im Quartal war auf der Route Finnland-Schweden zu verzeichnen, wobei die Passagierzahl im dritten Quartal 2022 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um insgesamt 82,2% anstieg. Die Strecke Estland-Finnland verzeichnete im Quartal im Jahresvergleich ebenfalls eine deutliche Erholung der Passagierzahlen, wobei die Passagierzahl 2022 um 61,7% anstieg.

Paavo Nõgene, CEO der Tallink Grupp, kommentierte die Statistiken wie folgt: „Ich freue mich, dass wir neben einigen monatlichen Passagierrekorden im dritten Quartal 2022 auch insgesamt positive Steigerungen für das wichtigste Quartal unseres Jahres vermelden können. Natürlich sind die Zahlen immer noch nicht vergleichbar mit dem, was wir vor 2020 und dem Beginn der Pandemie gemeldet haben, aber es sind gute Zahlen im Jahr der neuen Krisen, mit denen wir weltweit konfrontiert sind.

Zu Beginn des letzten Quartals dieses turbulenten Jahres haben wir mehrere Schritte unternommen, um unser Geschäft in der Nebensaison zu sichern, sowohl durch unangenehme, aber wichtige Preiserhöhungen als auch durch verschiedene Charterverträge für unsere Schiffe. Obwohl letzteres bedeutet, dass wir unseren treuen Kunden in den kommenden Monaten weniger Dienstleistungen anzubieten haben, bedeutet dies auch, dass wir die Zukunft dieser Schiffe in unserer Flotte gesichert haben und wieder mehr dieser Dienstleistungen anbieten können, sobald unsere Schiffe in die Ostsee wieder zurückkehren.

Auch gegen Ende des Jahres 2022 werden wir weiterhin den bestmöglichen Seeverkehrsdienst anbieten, Estland, Finnland und Schweden zu einer Zeit verbinden, in der es wichtiger denn je ist, verbunden zu bleiben, und Vorbereitungen für die nächsten Phasen der Erholung unseres Geschäfts und Betrieb im Jahr 2023 treffen.“

Text: PM TallinkSilja Grupp

Seemannsmission Hamburg-Harburg bekommt 2023 neue Leitung

Anke Wibel verlässt Geschäftsführung der Seemannsmission Hamburg-Harburg e.V.

Pressemitteilung

Seemannsdiakonin Anke Wibel, Geschäftsführerin der Deutschen Seemannsmission Harburg e.V., und langjährige Co-Leiterin des international seamen´s club DUCKDALBEN, wird zum 31.März 2023 die Seemannsmission verlassen. „Damit ist Zeit, die geschäftliche Leitung der Seemannsmission und auch des Seemannsclubs weiter neu auszurichten“, sagt Arne Wesseloh, Mitglied des Vorstandes Deutsche Seemannsmission Hamburg-Harburg e.V.: „Anke Wibel wird nach mehr als 27 Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit im gegenseitigen Einvernehmen zu unserem Bedauern aus ihrem Dienst für die Deutsche Seemannsmission Hamburg-Harburg e.V. ausscheiden.“ Sie bildete seit 1995 mit Jan Oltmanns, ehemaliger Leiter und 1986er-Gründer des Clubs, das Leitungs-Tandem des DUCKDALBENs.

Mit dem Ausscheiden von Anke Wibel und Abschied von Jan Oltmanns Ende August 2022, formieren sich Seemannsmission sowie Seemannsclub auf administrativer und operativer Ebene neu. Auf Jan Oltmanns folgte bereits Diakon Sören Wichmann. Der Absolvent des Studiums der Sozialpädagogik am Rauhen Haus kam vor acht Jahren zum ersten Mal in den Club und steht hier für den Generationswechsel.

Anke Wibel, Jahrgang 1962, stammt gebürtig aus Brake/Unterweser, ist verheiratet und hat zwei erwachsene Töchter. 1986 erhielt sie ihr Diplom in Religionspädagogik an der Evangelischen Fachhochschule Hannover. Danach war sie tätig als Diakonin für Kinder und Jugendarbeit in der St. Paulus Kirchengemeinde in Buchholz. In ihrer Funktion im Club wurde Anke Wibel mehrfach ausgezeichnet. 2011 nahm sie mit Jan Oltmanns den Internationalen Preis „Bester Seemannsclub der Welt“ entgegen. 2016 überreichte der damalige Wirtschaftssenator, Frank Horch, die Ehrenmedaille „Portugaleser in Silber“, eine der höchsten Ehrungen der Hansestadt. Anke Wibel war die erste Frau, die damit geehrt wird. 2021 würdigte die Women’s International Shipping & Trading Association (WISTA) Anke Wibel, als „Personality of The Year“.

Jan Oltmanns: „Bei der WISTA-Preisverleihung wurde Ankes incredible energy gewürdigt. Dem ist wenig hinzuzufügen. Anke ist das personifizierte Netzwerk – mit ihren Kontakten in Politik und Wirtschaft.“

Text: PM Deutsche Seemannsmission Hamburg-Harburg e. V. / international seamen´s club DUCKDALBEN

Außergewöhnliche Expedition in die abgelegenen Regionen der Antarktis und nach Neuseeland

Pressemitteilung

In 32 Tagen von Ushuaia nach Dunedin – Veranstalter Aviation & Tourism International präsentiert 5-Sterne-Schiffsreise mit der „SH Minerva“ auf einer nur selten befahrenen Route 

Zu einer Expedition in die abgelegenen Küstenregionen des antarktischen Kontinents lädt der Reiseveranstalter Aviation & Tourism International (ATIWORLD) Anfang kommenden Jahres ein. An Bord des neuen Expeditionsschiffes „SH Minerva“ von Swan Hellenic geht es ab dem 7. Februar 2023 von dem südargentinischen Hafen Ushuaia weit abseits der üblichen Wege touristischer Seereisen zu zahlreichen Inseln und Meeren ganz im Süden der Erde sowie anschließend weiter nach Neuseeland. Nach 32 Tagen (31 Übernachtungen) endet dort diese spektakuläre Reise in Dunedin auf der neuseeländischen Südinsel am 11. März 2023. Inklusive der Flüge von Buenos Aires nach Ushuaia, einer Übernachtung in der argentinischen Hauptstadt sowie zahlreichen Alles-Inklusive-Leistungen auf dem Schiff kostet diese Reise bei ATIWORLD ab 8.410 Euro pro Person. Weitere Informationen – auch für Reisebüros in Deutschland, Österreich und der Schweiz, die für ihre Kunden diese besondere Expedition buchen möchten – erteilt der Veranstalter unter Telefon +49 (0)6023 917150 oder per E-Mail an info@atiworld.de.


SH MINERVA, Foto: Swan Hellenic

„Die Antarktis gehört zu den atemberaubendsten Regionen unseres Planeten“, so Jürgen Kutzer, der vor rund 40 Jahren ATIWORLD als Spezialist für Luxuskreuzfahrten und besondere Reiseerlebnisse gründete. „Dank ihrer hohen Eisklasse ist es der ‚SH Minerva‘ möglich, auf dieser Reise auch in Regionen vorzudringen, die den meisten anderen Expeditionsschiffen vorenthalten bleiben. Die Teilnehmer dürfen sich auf sehr faszinierende Eindrücke und Begegnungen mit der Tierwelt freuen, die sie noch lange Zeit begleiten werden.“ 

Auf den Spuren großer Entdecker 

Zu den vielen Höhepunkten dieser Schiffsreise zählen die Fahrt durch die Bellinghausen See bis zur Peter-I.-Insel, die aufgrund von Packeis und starker Strömung nur selten betretbar ist. Über die Ammundsen See geht es weiter ins Rossmeer und dort in den McMurdo Sund. Diese über 50 Kilometer lange Bucht diente dereinst den Entdeckern Robert Scott und Ernest Shackleton als Ausgangspunkt ihrer Expeditionen. Über die Terra Nova Bay, in der sich mehrere Forschungsstationen befinden, führt die Expedition weiter zu den fast vollständig vergletscherten Ballney Inseln mit ihren großen Sturmvogel- und Pinguinkolonien sowie nach Macquaire Island, wo neben zahlreichen Pinguinen auch Seeelefanten und Albatros-Vögel zuhause sind. 


Foto: AdobeStock/Swan Hellenic

5-Sterne-Expeditionsschiff der Extraklasse 

Mit der eleganten, in Finnland gebauten und Ende 2021 in Dienst gestellten „SH Minerva“ erleben die maximal 152 Teilnehmer dieser Reise die Antarktis an Bord eines 5-Sterne-Expeditionsschiffes. Alle Kabinen und Suiten liegen außen und verfügen über große Panoramafenster, die meisten zudem über einen privaten Balkon. 120 Crew-Mitglieder kümmern sich um die Nautik und das Wohl der Gäste. Dazu gehören auch versierte Gastredner und ein erfahrenes Expeditionsteam, in dem mindestens eine Person Deutsch spricht. Eine exquisite Küche, Zodiacs für die Landgänge sowie der beheizte Außenpool sind weitere Beispiele der vielen Annehmlichkeiten auf dem 10.500 BRT großen Schiff. Stabilisatoren sorgen zudem bei unruhiger See für eine angenehme Reise. 

Für die Gäste im Reisepreis enthalten sind neben allen Mahlzeiten und einer umfangreichen Getränkeauswahl unter anderem das WLAN, der Kabinenservice rund um die Uhr, die Landgänge, der Expeditionsparka, der Verleih von Gummistiefeln sowie sämtliche Trinkgelder an Bord und Gebühren. 

Weitere Informationen zu der Expeditionsreise der „SH Minerva“ erteilt ATIWORLD unter Telefon +49 (0)6023 917150 sowie per E-Mail an info@atiworld.de. Der Veranstalter stellt auf Wunsch auch exklusive Vorprogramme in Südamerika sowie Anschlussaufenthalte in Neuseeland oder Australien gemäß den Kundewünschen zusammen.

Text: PM Aviation & Tourism International (ATIWORLD)

Landprogramme sind bei ausgewählten Kreuzfahrten 2023 inkludiert

Oceania Cruises schickt Gäste zum Taj Mahal, Hongkong oder die Blue Mountains

Pressemitteilung

Auf ausgewählten Kreuzfahrten im Jahr 2023 profitieren Gäste von Oceania Cruises von einem inkludiertem Landprogramm zu den größten Natur- oder Architekturwundern der Erde oder in weltberühmte Städte. Damit können sie die besuchten Länder und Kulturen wahlweise vor, während oder nach ihrer Seereise auf ein- oder mehrtägigen Touren noch intensiver erleben und bis zu 3.848 Euro sparen. Das Angebot gilt bei Buchung bis zum 8. Januar 2023.

Die sieben Boutiqueschiffe von Oceania Cruises kreuzen auch 2023 auf besonders attraktiven Routen, laufen stadtnahe Häfen sowie wenig bekannte und exotische Orte an. Die sorgfältig konzipierten Arrangements in den Zielgebieten gehören neben der Feinsten Küche auf See zu den Höhepunkten jeder Reise mit der internationalen Reederei. „Jedes unserer Landprogramme taucht tief in die reiche Geschichte, Kultur, Natur und Architektur dieser Destinationen ein“, sagt Howard Sherman, President und CEO von Oceania Cruises. „Es gibt einige Orte auf der Welt, die wir mit dem Schiff nicht erreichen können, die man aber unbedingt gesehen haben muss, wenn man die Region bereist. Und jetzt ist das sogar gratis möglich.“ 

Für begrenzte Zeit kommen Gäste in den Genuss eindrucksvoller Erlebnisse an Land, die sie als Vor- oder Nachprogramm oder Ausflüge vom Schiff aus zu ihrer Kreuzfahrt im kommenden Jahr hinzufügen und somit bis zu 3.848 Euro auf den Gesamtpreis sparen können. Zur Wahl stehen Tages- und Mehrtagestouren mit bis zu drei Übernachtungen, die exklusiven Zugang zu kulturellen Schätzen und Naturwundern ermöglichen. Von Afrika über Asien bis nach Australien und dem Nahen Osten warten einmalige Erfahrungen an berühmten Sehenswürdigkeiten und UNESCO Welterbestätten, wie dem Taj Mahal in Indien, in den Blue Mountains in Australien, in Cape Winelands in Südafrika, in Angkor Wat in Kambodscha oder den Nazca-Linien in Peru. Zum Rundumpaket gehören Hoteltransfers, Gepäcktransport sowie die Übernachtung in Premium-Hotels und mehr. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. 

Oceania Free Land Tour Programm, Beispiele (Gültig für Neubuchungen bis zum 8.1.2023): 

ANCIENT INCAS & PRISTINE PARACAS – Antike Wunder von der Küste in die Wüste
Eine Übernachtung | Überland in Lima (Callao), Peru

Zeitreise zu dem präkolumbianischen Volk der Nazca und durch die Ruinen aus dem 15. Jahrhundert der Inka-Küstengemeinde Tambo Colorado; Besuch der Tierwelt der Ballestas-Inseln und des Paracas-Nationalreservats, einer Wüstenlandschaft am Meer, mit Humboldt-Pinguinen, Seelöwen und Flamingos 

Verfügbar auf der Pacific Panorama Cruise (Insignia) ab 15.1.2023, 24 Tage von San Francisco nach Santiago De Chile)

WINELANDS & WILDLIFE – Cape Winelands und die Big Five
Drei Übernachtungen | Vor oder nach der Kreuzfahrt Kapstadt, Südafrika

Inspirierende Weinverkostungen in der geschätzten Cape Winelands Region gepaart mit der Möglichkeit, faszinierende Tiere zu beobachten; erlebnisse für Augen und Gaumen in Niederländisch geprägten Städten und Landgütern; Besuch des privaten Wildreservates Aquila, in dem Löwen, Leoparden, Elefanten, Nashörner und Kapbüffel leben sowie des Naturreservates am Kap der Guten Hoffnung

Verfügbar auf: Safaris & Global Gems Cruise (Insignia) am 5.4.2023, 21 Tage von Kapstadt nach Dubai, Atlantic Expedition Cruise (Insignia) ab 4.3.2023, 32 Tage von Rio De Janeiro nach Kapstadt, South Africa Spotlight (Nautica) ab 6.1.2023, zwölf Tage von Kapstadt nach Kapstadt, Indian Ocean Escapade Cruise (Nautica) ab 18.1.2023, 18 Tage von Kapstadt nach Mumbai

ANGKOR WAT – Wandel durch die Blütezeit des Khmer-Reiches
3 Nächte | Vor oder nach der Kreuzfahrt Bangkok, Thailand

Beeindruckender Spaziergang durch die Ruinen des archäologischen Parks von Angkor mit dem Tempelkomplex von Angkor Thom aus dem 12. Jahrhundert und den Dutzenden von hinduistisch-buddhistischen Tempeln des berühmten Angkor Wat mit den riesigen Steingesichtern und anderen Kuriositäten; Einblick in das aktuelle Leben der Menschen in einer Handwerksschule 

Verfügbar auf: Far East Interlude Cruise (Nautica) ab 5.2.2023, 14 Tage von Mumbai nach Bangkok, Fortunes Of The East Cruise (Nautica) ab 19.2.2023, Zehn Tage von Bangkok nach Singapur

SCENIC BLUE MOUNTAINS – UNESCO-Welterbe in unberührtem Buschland
3 Nächte | Post-Kreuzfahrt Sydney, Australien

Naturdominiertes Abenteuer mit Erkundung der Jenolan Caves, einem Labyrinth aus Kalksteinschluchten, den Wentworth Falls und zu den Legenden der Aborigines; Fahrt mit der steilsten Schrägbahn der Welt in Scenic World, Abstieg mittels Seilbahn in das uralte Jamison Valley; Spaziergang durch Australiens höchstgelegenen botanischen Garten

Verfügbar auf: Fjords & Tasman Tales Cruise (Regatta) ab 13.2.2023, 15 Tage von Sydney nach Sydney.

Weitere Informationen über Kreuzfahrten an Bord der luxuriösen Boutiqueschiffe von Oceania Cruises erhalten Interessierte im Reisebüro oder telefonisch unter (+49) 69 222 23 300 sowie online unter www.OceaniaCruises.com.

Text: PM Oceania Cruises

Hapag-Lloyd Cruises führt Chatbot Henry Hansen ein

Pressemitteilung

  • Ab sofort steht der digitale Assistent Reisebüropartnern zur Verfügung
  • Henry Hansen erweitert das Hapag-Lloyd Cruises Vertriebsteam als virtueller Reiseoffizier
  • Chatbot beantwortet Fragen rund um Produkte und Services
  • Mehrwert auf der Hapag-Lloyd Cruises B2B-Plattform ZEIT IST LUXUS

Hapag-Lloyd Cruises erweitert seinen digitalen Service für Reisebüropartner: Chatbot Henry Hansen feiert seine Premiere auf der B2B-Plattform ZEIT IST LUXUS, dem Hapag-Lloyd Cruises Partnerportal für Reisebüros. Der neue Assistent unterstützt Reisebüros 24/7 bei allen Fragen rund um die Produktwelt und verschiedenen Services des erfahrenen Anbieters für Luxus- und Expeditionskreuzfahrten. Besonderes Know-how hat der virtuelle Reiseoffizier vor allem hinsichtlich produktspezifischer Themen.

Der 38-jährige Henry Hansen ist norddeutsch und weltoffen. Seine Kollegen beschreiben ihn als freundlich, professionell und überaus hilfsbereit. Allerdings ist Henry aus Einsen und Nullen gestrickt. „Mit Henry Hansen schaffen wir einen tollen Mehrwert in Sachen Erreichbarkeit für unsere Partner. Er gibt uns die Möglichkeit, mit Hilfe von „Machine Learning“ Anfragen automatisiert und ohne Zeitverzögerung zu beantworten. Die Anwendung zeigt, wie vielfältig und weitreichend die Einsatzmöglichkeiten von Chatbots sind. Es ist ein guter Lösungsansatz für weitere Servicemodelle in Zeiten des digitalen Wandels. Dennoch ist und bleibt unsere DNA selbstverständlich der persönliche Service“, sagt Julian Pfitzner, CEO Hapag-Lloyd Cruises. 

Jeder Dialog macht den Chatbot smarter, denn dank seiner künstlichen Intelligenz lernt er ständig dazu. Wie kommuniziert Henry Hansen am liebsten? Er mag die Fragen kurz und knackig. Vorgangsbezogene Fragen überlässt er jedoch weiterhin seinen Kollegen aus dem Serviceteam. Um seine Feedbackleistung kontinuierlich zu steigern, trainieren erfahrene Mitarbeiter ihn mit weiteren Daten. Weiß der Chatbot trotzdem mal nicht weiter, verweist Henry Hansen auf seine menschlichen Kollegen, die per Telefon oder E-Mail unterstützen.

Henry Hansen ist neuen Kontakten gegenüber sehr aufgeschlossen und freut sich über jede Konversation. Anlässlich seines Einstiegs haben alle Chatpartner, die ihn danach fragen, die Möglichkeit, an einem attraktiven Gewinnspiel teilzunehmen. Verlost werden unter allen Teilnehmern drei Hapag-Lloyd Cruises Überraschungspakete. Teilnahmeschluss ist der 31. Oktober 2022. 

Mit dem Hapag-Lloyd Cruises Partnerportal ZEIT IST LUXUS erhalten Reisebüros Zugang zu einem „Meer“ an Informationen und Serviceleistungen. Partner haben über die Plattform Zugriff auf das E-Booking mit seinen vielfältigen Funktionen, wie z. B. der Prüfung von Verfügbarkeiten sowie der Buchung kurzfristiger Reisewünsche, von An- und Abreisen und Landausflügen. Ergänzt wird das Angebot durch verschiedene Webinare und Produktschulungen, Werbemittel sowie attraktive Specials, Prämien und Buchungswettbewerbe. Interessierte Reisebüros können sich unter Angabe ihrer sechsstelligen Agenturnummer hier für ZEIT IST LUXUS registrieren: www.denn-zeit-ist-luxus.com/service/register

Text: PM Hapag-Lloyd Cruises

Drei Schiffe und ein Jubiläum: Hapag-Lloyd Cruises setzt auf Erfahrung im Eis

Pressemitteilung

  • Hapag-Lloyd Cruises erstmals mit drei Schiffen im südlichen Polarmeer
  • Kapitän Thilo Natke absolviert 100. Antarktis-Expedition

Im November bricht mit der HANSEATIC nature das erste Schiff der neuen Expeditionsflotte von Hapag-Lloyd Cruises, konstruiert mit der höchsten Eisklasse für Passagierschiffe (PC6), von den Kapverden in Richtung Antarktis auf. Sobald ihre beiden baugleichen Schwesterschiffe, die HANSEATIC inspiration und die HANSEATIC spirit, ihr im Dezember folgen, ist der Anbieter von Expeditionsreisen erstmals mit allen drei Schiffen im südlichen Polarmeer. Die jahrzehntelange Expeditionserfahrung von Hapag-Lloyd Cruises in den polaren Regionen zeigt sich auch bei den versierten Kapitänen auf der Brücke: Im Februar 2023 wird Kapitän Thilo Natke seine 100. Expeditionsreise in die Antarktis absolvieren. Ebenfalls im Gepäck: faszinierende und lehrreiche Expeditionen ab Ushuaia/Argentinien und jede Menge Pioniergeist.

Pünktlich zum Frühlingserwachen auf der Südhalbkugel nimmt Kapitän Thilo Natke am 8. November 2022 mit der HANSEATIC nature von Montevideo (Uruguay) Kurs auf den weißen Kontinent. Damit läutet er die Antarktis-Saison bei Hapag-Lloyd Cruises ein. Seit über drei Jahrzehnten befährt er die Polarregionen. Anfang des kommenden Jahres feiert er ein doppeltes Jubiläum: Nach 30 Jahren auf der Brücke der Expeditionsschiffe von Hapag-Lloyd Cruises unternimmt er seine 100. Antarktis-Expedition. 

Kapitän Natke hat die polaren Expeditionsreisen bei Hapag-Lloyd Cruises nachhaltig geprägt. Unter seiner Führung kam ein Schiff an den nördlichsten Punkt, den ein Nicht-Eisbrecher erreicht hat, und er manövrierte das erste nicht-russische Schiff durch die Nordostpassage. Die Antarktis hat bis heute eine besondere Anziehung für ihn: „Ich freue mich darauf, die Antarktis und Südgeorgien in allen Facetten zu erleben, das überwältigende Tierleben, das Eis, die Landschaften und das mitunter wechselhafte antarktische Wetter.“ Weiter erklärt er: „Wir sind abseits der üblichen Routen der Kreuzfahrtschiffe unterwegs. Unsere Antarktis-Routen sind nautisch und inhaltlich anspruchsvoll. Es sind die Natur, die Wetter- und Eisbedingungen, die den Fahrplan jeder Reise bestimmen. Das macht viel Spaß, denn die Schiffe sind genau für diese Gebiete konzipiert und unsere Erfahrung ist der Schlüssel zum Erfolg einer Expeditionsreise.“

Saisonauftakt mit drei Schiffen

Hapag-Lloyd Cruises ist im Winter 2022/23 erstmals mit drei Schiffen in der Antarktis. Dabei erwartet die Gäste der kleinen und wendigen Expeditionsschiffe echter Entdeckergeist, spannende Aktivitäten an Land gepaart mit Expertenwissen und großer Erfahrung an Bord. Die drei Expeditionsschiffe, HANSEATIC nature, HANSEATIC inspiration und HANSEATIC spirit in sind gebaut für die Extreme und verfügen über die höchste Eisklasse für Passagierschiffe (PC6). Die Schiffskonstruktion mit vielen großzügigen Außenflächen ermöglichen Naturbeobachtung aus erster Reihe. Dabei erfüllen sie dank modernster Technik die höchsten Ansprüche hinsichtlich Umweltverträglichkeit, Komfort und Service. 

Expertenwissen an Bord und an Land

Jede Expedition wird von deutschsprachigen Experten verschiedener Fachgebiete begleitet. Sie sind bei Aktivitäten wie zum Beispiel den Anlandungen mit den bordeigenen Zodiacs oder Vorträgen und Diskussionsrunden im HanseAtrium kompetente Ansprechpartner. 

Jede Antarktis-Reise muss vom Umweltbundesamt in einem umfassenden Verfahren genehmigt werden. Darüber hinaus gibt sich Hapag-Lloyd Cruises neben der selbstverständlichen Einhaltung aller Regularien hohe Auflagen bei den Fahrten in die sensiblen Regionen. Als langjähriges Mitglied der Association of Arctic Expedition Cruise Operators (AECO) und der International Association of Antarctic Tour Operators (IAATO) setzt sich Hapag-Lloyd Cruises für einen respektvollen Umgang mit der sensiblen Natur ein.

Reisebeispiele: 


Nachwuchs in einer Welt aus Eis – Große Expeditionsroute (INS2302)

Winterliche Traumlandschaften zwischen Eisformationen und Gletschern: Von Ushuaia aus nimmt die HANSEATIC inspiration während des antarktischen Sommers Kurs auf die Falkland-Inseln und Südgeorgien, bevor die große Route der südlichen Polargebiete mit ihrer vielfältigen Tierwelt die Gäste erwartet. Von Ushuaia nach Ushuaia, 22.01. bis 11.02.2023 (20 Tage), inkl. An- und Abreisepaket ab 16.190 EUR pro Person (bei Doppelbelegung). Weitere Informationen unter: www.hl-cruises.de/INS2302


100 Jahre Expedition: Jubiläumsreise mit Kapitän Thilo Natke (NAT2303)

Im Februar 2023 wird Kapitän Natke seine 100. Expeditionsreise absolvieren. Wer bei diesem Jubiläum dabei sein und mit dem erfahrenen Kapitän die Eiswelt der Pinguine erleben möchte, sollte im Februar 2023 an Bord der HANSEATIC nature kommen. Von Ushuaia nach Puerto Montt, 3. bis 27.02.2023 (24 Tage), inkl. An- und Abreisepaket ab 18.590 Euro pro Person (bei Doppelbelegung). Informationen unter: www.hl-cruises.de/NAT2303

Text: PM Hapag-Lloyd Cruises

Celebrity Cruises legt wieder in Los Angeles an

Die Celebrity Solstice gibt in dem kalifornischen Hafen ihr Debüt und
bietet bis April 2023 Kreuzfahrten entlang der Pazifikküste Mexikos an

Pressemitteilung

Celebrity Cruises, der führende Anbieter für „Relaxed Luxury“-Kreuzfahrten, hat nach achtjähriger Pause seine Rückkehr in den Hafen von Los Angeles gefeiert. Von hier wird die Celebrity Solstice bis April 2023 acht- sowie neuntägige Kreuzfahrten zu sonnenverwöhnten Orten in Mexiko anbieten. Zum ersten Mal seit 15 Jahren hat Celebrity Cruises damit die mexikanische Riviera wieder eine komplette Saison lang im Programm.

Acht- und neuntägige Kreuzfahrten
Die achttägigen Touren führen nach Puerto Vallarta – die Stadt liegt eingebettet zwischen den Bergen der Sierra Madre und dem Pazifischen Ozean – und nach Cabo San Lucas an die Südspitze der Baja California. Die Halbinsel, die an den US-Bundesstaat Kalifornien grenzt, bietet mit Bergen, einer beeindruckenden Tierwelt und Traumstränden am Pazifik eine landschaftliche Vielfalt. Ein weiterer Halt erfolgt in Ensenada – der Ort ganz im Norden der Baja California ist bekannt für seine authentische mexikanische Küche sowie seine leckeren Weine.

Die neuntägigen Kreuzfahrten mit der Celebrity Solstice legen ebenfalls einen Stopp in Puerto Vallarta ein. In Cabo San Lucas im Süden der Baja California stehen sogar zwei Tage auf dem Programm. Ein weiteres Ziel dieser Reise führt zu den unberührten Stränden von Mazatlán. Die Stadt liegt am Festland Mexikos – direkt gegenüber der südlichsten Spitze der Baja California.

Im April 2023 wird die Celebrity Solstice ab/bis Los Angeles achttägige Kreuzfahrten entlang der kalifornischen Küste anbieten. Das Schiff besucht dabei San Francisco (zwei Tage vor Ort), Santa Barbara, San Diego und Ensenada in Mexiko. Einige Routen beinhalten auch Catalina Island und Monterey in Kalifornien.

Preisgekrönt: Das ist die Celebrity Solstice
Die Celebrity Solstice ist der Namensgeber der preisgekrönten Solstice-Klasse von Celebrity Cruises – sie gehört zu den schönsten Schiffen auf See. Wie auf allen Schiffen von Celebrity Cruises können sich Gäste der Celebrity Solstice auf „Relaxed Luxury“ rund um die Uhr freuen.

Das Schiff verfügt über großzügige Staterooms (Kabinen), darunter die Spa-inspirierte AquaClass mit exklusivem Zugang ins Blu Restaurant, eine gemütliche Sunset Bar, einen stilvollen Außenpool und einen überdachten Innenpool nur für Erwachsene. Auch auf der Celebrity Solstice gibt es einen exklusiven Retreat-Bereich für Suiten-Gäste. An Bord erleben Gäste zudem den ersten Lawn Club mit mehr als 2.000 Quadratmetern echtem Rasen auf einem Kreuzfahrtschiff. Hier können sie relaxen, Boccia spielen, Filme schauen oder Konzerte genießen. In zahlreichen Restaurants wurden die Menüs von einem – mit einem Michelin-Stern ausgezeichneten – Koch zusammengestellt. Wohltuende Wellness-Behandlungen werden im Spa angeboten.

Die Celebrity Solstice wurde in der Meyer Werft in Papenburg gebaut. Das Schiff ist 315 Meter lang und bietet Platz für maximal 2.850 Passagiere. Weitere Details unter https://www.celebritycruises.de/solstice.php. 

„Das ideale Schiff für Touren entlang der beeindruckenden Küste Mexikos“
„Als die Celebrity Solstice auf den Markt kam, leitete sie eine neue Ära ein und führte mehrere Besonderheiten und Innovationen ein, die nur wenige auf einem Kreuzfahrtschiff erwartet hätten“, erinnert sich Lisa Lutoff-Perlo, Präsidentin und CEO von Celebrity Cruises und fügt hinzu. „Mit ihrer schönen Ästhetik ist sie das ideale Schiff für Touren entlang der beeindruckenden mexikanischen Küste.“

Die Mexiko-Kreuzfahrten ab/bis Los Angeles werden pro Person ab 1.107 Euro in der Außenkabine angeboten – inklusive Speisen, Getränken, Wifi und Trinkgeldern („All Included“-Paket).

Weitere Einzelheiten zu den Routen der Celebrity Solstice und aller anderen Schiffe von Celebrity Cruises unter www.celebritycruises.de.

Text: PM Celebrity Cruises