Schlagwort: Sea Cloud Spirit

Eleganz unter Segeln gewinnt an Gestalt

Pressemitteilung

Der neue Großsegler der Hamburger Reederei Sea Cloud Cruises zeigt Schritt für Schritt seine innere Schönheit und Eleganz. Auf der Werft im spanischen Vigo wurden jetzt die ersten Owner-und Junior Suiten sowie weitere luxuriöse Außenkabinen fertiggestellt. Außerdem hat die Werfterprobung des Dreimast-Vollschiffes begonnen, das 20 Jahre nach dem Bau der Sea Cloud II das erste neue segelnde Kreuzfahrtschiff einer deutschen Reederei ist. Das 138 Meter lange Schiff für maximal 136 Passagiere wird im Sommer von Rom aus zu seiner Jungfernfahrt starten.

Foto: Sea Cloud Cruises

Mit der Einrichtung ihrer insgesamt 69 Kabinen präsentiert sich die Sea Cloud Spirit als moderne Interpretation der legendären Sea Cloud, dem 90 Jahre alten Flaggschiff der Hamburger Reederei. Der Neubau verbindet den klassisch-eleganten Stil sowie die hochwertigen Materialen der Sea Clouds mit aktuellen Komponenten der modernen Kreuzfahrt wie beispielsweise großzügigen Balkonkabinen. Durch das erweiterte „well-being“ Angebot in Form eines modernen Fitness- sowie Wellness- und SPA Bereichs mit Meerblick positioniert sich die Sea Cloud Spirit als neue Alternative für erfahrene Kreuzfahrer. „Es ist das ideale Schiff für Gäste, die Seereisen lieben, aber nicht mit vielen anderen Passagieren auf einem großen Schiff fahren wollen“, sagt Daniel Schäfer, Geschäftsführer von Sea Cloud Cruises.

Die ersten Reisen wird der Neubau von Rom aus entlang der italienischen Küste nach Sizilien und im Wechsel in Richtung Toskana absolvieren. Im kommenden Jahr stehen unter anderem auch Reisen auf Nord- und Ostsee – darunter Schnupperreisen zwischen Hamburg und Sylt – auf dem Programm.

Foto: Sea Cloud Cruises/Ana B. Gomez

Das Schiff wird in wenigen Wochen von der Werft an die Reederei übergeben, Buchungen sind aber bereits für alle Reisen bis weit ins kommende Jahr möglich. Sea Cloud Cruises setzt dabei auf eine enge Kooperation mit den Vertriebspartnern in den Reisebüros. Obwohl die Reederei ihre Kapazität mit dem neuen Schiff um 80 Prozent vergrößert, hat sie – anders als im Kreuzfahrtgeschäft sonst üblich – die Agenturstaffeln nicht angehoben und die Provisionssätze stabil gehalten. Die Vertriebspartner erhalten außerdem nach einer erfolgten Buchung und Anzahlung des Kunden sofort eine Zahlung in Höhe von 100 Euro, die selbst im Fall einer Stornierung beim Reisebüro verbleibt.

Text: PM Sea Cloud Cruises

SEA CLOUD CRUISES nimmt im Frühsommer wieder Fahrt auf

Pressemitteilung

Sea Cloud Cruises kehrt aus der Corona-Zwangspause auf den Reisemarkt zurück und hat dabei bewusst den Starttermin nach hinten verschoben. Die Reederei nimmt ihren Betrieb im Frühsommer mit einem neuen Konzept für ihre Reisen in der Mittelmeersaison sowie mit der Indienststellung der Sea Cloud Spirit auf. Mit dem 138 Meter langen Dreimast-Vollschiff wollen die Hamburger kreuzfahrtaffinen Gästen im Premiumbereich eine Alternative zu größeren Kreuzfahrtschiffen bieten. Parallel zum Neustart setzt Sea Cloud Cruises zudem auf eine noch engere Zusammenarbeit mit den Vertriebspartnern in den Reisebüros. Unter anderem hat die Reederei ihre über der Branchenpraxis liegenden Konditionen zu dem Partnerprogramm „FRIENDSgiving“ zusammengefasst.

Für die Rückkehr auf die Weltmeere hat sich Sea Cloud Cruises für Reisen entschieden, die im selben Hafen starten und enden. Die Sea Cloud wird als erstes Schiff der Flotte am 7. Mai 2021 mit Reisen ab Piräus in die griechische Inselwelt beginnen. Die Sea Cloud II startet am 2. Juni 2021 mit Reisen von Nizza aus im Wechsel entlang der Côte d’Azur und rund um Korsika. Die Sea Cloud Spirit konzentriert ihre Reisen ab Rom auf Sizilien und die Toskana, nachdem sie vom 2. bis 12. Juni 2021 ihre Jungfernfahrt ab/an Rom vollendet hat. „Weil wir uns pro Schiff auf ein Land und eine Region konzentrieren, können wir unseren Gästen jede Destination besonders nahe bringen“, betont Geschäftsführer Daniel Schäfer. Die Reederei hat die vergangenen Monate intensiv genutzt, um die neuen Sommerfahrpläne so zu optimieren, dass ein besonders tiefer Einblick in die jeweilige Destination ermöglicht wird. Zu dem einzigartigen Segelerlebnis gesellt sich ein ganz pragmatischer Vorteil: die An- und Abreise über denselben Hafen ist für die Gäste unkompliziert und bequem.

Der Hauptkatalog für 2021 befindet sich gerade im Druck und wird Mitte Februar im Markt ausgeliefert. Die Reederei setzt damit trotz Digitalisierungsschub nach wie vor auf Printmaterial und hat auch die Reisetermine für 2022 bereits veröffentlicht – bisher allerdings nur auf ihrer Webseite.

Text: PM Sea Cloud Cruises

Sea Cloud Spirit geht Ende April auf Jungfernfahrt

Pressemitteilung

Neuer Dreimaster verbindet Privatyacht-Atmosphäre mit traditioneller Segelkunst  

Der Termin für die Jungfernfahrt der Sea Cloud Spirit steht fest. Der neue Großsegler der Hamburger Reederei Sea Cloud Cruises wird am 22. April 2021 erstmals von Palma de Mallorca aus mit Passagieren in See stechen. Das 138 Meter lange Dreimast-Vollschiff soll zuvor ebenfalls in Palma getauft und anschließend in Dienst gestellt werden. Die Sea Cloud Spirit ist das dritte Schiff von Sea Cloud Cruises. Wie ihre Schwestern Sea Cloud und Sea Cloud II verbindet sie exklusive Privatyacht-Atmosphäre mit traditioneller Segelkunst zu einem außergewöhnlichen Reiseerlebnis.

Balkon-Kabinen sprechen neue Zielgruppe an

Mit ihrem jüngsten Schiff will Sea Cloud Cruises erneut Maßstäbe für besondere Segelkreuzfahrten setzen. Das Schiff für maximal 136 Passagiere ist die moderne Interpretation einer Legende, die 1931 mit dem Bau der Sea Cloud begann. Zu den Highlights des Großseglers zählen beispielsweise Balkon-Kabinen, die bislang wesentlich größeren Motorschiffen vorbehalten waren.

Die Sea Cloud Spirit ist die Antwort der Hamburger auf den Wunsch zahlreicher langjähriger Gäste nach einem zusätzlichen Schiff in der Flotte. Mit dem Windjammer spricht die Reederei zudem neue Zielgruppen an. Seit geraumer Zeit registriert Sea Cloud Cruises zusätzlich ein wachsendes Interesse von Gästen mit Kreuzfahrt-Erfahrung, die den großen Schiffen mit entsprechenden Passagierzahlen den Rücken kehren und dennoch auf Seereisen nicht verzichten wollen.

Fitness-Center mit Meerblick – Kulinarik auf Sterne-Niveau mit Restaurant und Bistro

Die Gäste der Jungfernfahrt kommen als erste in den Genuss des neuen Konzeptes, zu dem neben den großzügigen Balkon-Kabinen unter anderem ein separater Wellness- und Spa-Bereich sowie ein Fitness-Center mit Meerblick zählen. Zu den Standards an Bord aller Sea Cloud’s gehört die Kulinarik auf Sterne-Niveau. Neben dem „fine-dining“-Restaurant wird die Sea Cloud Spirit über ein Bistro auf dem Lido-Deck als zusätzliches gastronomisches Angebot verfügen.

Die Jungfernfahrt ist als zehntägige „Spanien-Rundfahrt“ konzipiert. Die Sea Cloud Spirit wird zunächst von Palma aus Ziele auf dem Festland wie Barcelona, Tarragona und Valencia ansteuern. Anschließend führt der Weg durch die Inselwelt der Balearen zurück nach Palma. Das Programm ist durch entspannende Tage auf See und ein abwechslungsreiches Kultur- und Ausflugsprogramm an Land geprägt.

Innenausbau des luxuriösen Großseglers geht in die Schlussphase

Die Sea Cloud Spirit wird derzeit auf der Werft Metalships & Docks im spanischen Vigo fertiggestellt. Die insgesamt 28 Segel mit einer Gesamtfläche von 4100 Quadratmetern sind bereits angeschlagen. Das Team der Werft und Spezialisten aus Deutschland und ganz Europa konzentrieren sich jetzt auf den Innenausbau des luxuriösen Segelschiffs. Nach einer ausführlichen Seeerprobung wird das Schiff im ersten Quartal 2021 an die Reederei übergeben und kurz vor der Jungfernfahrt im Hafen von Palma de Mallorca getauft.

Text: PM Sea Cloud Cruises

SEA CLOUDs nehmen wieder Fahrt auf

Pressemitteilung

Exklusive Großsegler starten im Frühling – Sicherheit und Verlässlichkeit im Vordergrund

Die Flotte von Sea Cloud Cruises setzt wieder Segel. Ab 17. März wird die Sea Cloud II von Las Palmas aus zu siebentägigen Reisen um die Kanaren starten. Zwei Wochen später nimmt die Sea Cloud ihre Fahrten durch die griechische Inselwelt der Ägäis auf. „Unser Team hat ein Programm zusammengestellt, dass auch dann den hohen Ansprüchen unserer Gäste genügt, wenn wir unseren Saisonstart, wie derzeit absehbar, noch unter Corona-Bedingungen starten müssen“, gibt Geschäftsführer Daniel Schäfer bekannt. Im kommenden Frühjahr werden die Hamburger außerdem ihren Neubau Sea Cloud Spirit in Dienst stellen. 

Verlässlichkeit und Sicherheit entscheidend für späteren Neustart

Mit dem Neustart kehren die Sea Clouds fast auf den Tag genau ein Jahr nach dem durch die Pandemie erzwungenen Stillstand in den Betrieb zurück. Obwohl die Nachfrage nach den außergewöhnlichen Seereisen auf den luxuriösen Großseglern trotz der Pandemie ungebrochen war, hatte sich Sea Cloud Cruises bewusst zu einer späteren Wiederaufnahme der Reisen als andere Veranstalter entschieden: „Neben unserem Prinzip ,Klasse statt Masse’ genießen Verlässlichkeit und Sicherheit für die Gäste bei uns eben tatsächlich höchste Priorität“, betont Schäfer. Für den Saisonstart hat die Reederei die derzeit geltenden Covid-19-Auflagen berücksichtigt. Somit können zum jetzigen Zeitpunkt alle Hafenanläufe und die Ausflüge wie ausgeschrieben stattfinden. 

Neustart mit exklusiven Rundreisen und neuen Programmangeboten

Bereits zum Saisonstart werden die Sea Clouds ihren Gästen jenes außergewöhnliche Erlebnis bieten, das den legendären Ruf der Großsegler mit dem Charakter einer Privatyacht begründet hat. Als erstes Schiff sticht die Sea Cloud II am 17. März von Las Palmas in See. Der Törn mit sieben Übernachtungen an Bord verbindet das eindrucksvolle Erlebnis einer Reise unter Segeln mit exklusiven Ausflügen in die Natur und Kultur der Kanarischen Inseln. In dieses Programm hat Sea Cloud Cruises einige neue Aktiv-Angebote, wie beispielsweise Inselausflüge auf Lanzarote mit umweltfreundlichen Elektromobilen, Whale-Watching vor La Gomera und Katamaran-Touren vor Fuerteventura, integriert. „Wir registrieren ein wachsendes Interesse von Gästen, die nicht mehr auf größeren Kreuzfahrtschiffen fahren wollen, aber auf Seereisen nicht verzichten möchten“, erläutert Schäfer den Hintergrund.

Sea Cloud – ein Klassiker setzt seit 90 Jahren Maßstäbe für außergewöhnliche Seereisen

Die Sea Cloud nimmt am 2. April in der Ägäis wieder Fahrt auf. Das Flaggschiff von Sea Cloud Cruises wird in 2021 stolze 90 Jahre alt und hat dabei bewiesen, dass sie als junggebliebener Klassiker weiterhin Maßstäbe für außergewöhnliche Seereisen setzt. Die Rundreisen mit Start und Ziel in Piräus führen auf zwei unterschiedlichen Routen in die blau-weiße Inselwelt der Kykladen. Im Landprogramm spielt die Schönheit der griechischen Inseln eine ebenso starke Rolle wie ihre Jahrtausende währende Geschichte. Die Entscheidung, für den Saisonstart zunächst nur Rundreisen und nicht die bislang üblichen Törns mit verschiedenen Start- und Zielhäfen anzubieten, hat Sea Cloud Cruises bewusst gefällt: „Für den Fall, dass es im kommenden Jahr noch längere Zeit zu Corona-bedingten Einschränkungen kommt, können wir schon von der Anreise an alle dann geltenden Auflagen erfüllen“, sagt Daniel Schäfer.

Wenn die Sea Clouds die Segel setzen, bleibt der Alltag an Land

Für den Start im nächsten Jahr hat Sea Cloud Cruises ein weitgehendes Hygiene- und Sicherheitskonzept entwickelt. Darüber hinaus bieten die segelnden „Privatyachten“ der Hamburger den Gästen herkömmlicher Passagierschiffe gegenüber einen – auch unter Gesundheitsaspekten – entscheidenden Vorteil: „Auf einem Großsegler findet ein wesentlicher Teil des Tagesablaufs an der frischen Luft statt“, betont Schäfer. Zudem werden die Kabinen und die öffentlichen Bereiche in den Schiffen von außen frisch belüftet. Der dritte Faktor: Auf den Sea Clouds reisen mit maximal 64 bzw. 94 Passagieren vergleichsweise wenige Gäste. Dessen ungeachtet gilt in 2021 für alle Buchungen: Solange Corona ein Thema bleibt, können Buchungen bis sechs Wochen vor Reisebeginn gegen eine Bearbeitungsgebühr von lediglich 25,00 Euro pro Person storniert werden.

Neues Dreimast-Vollschiff nähert sich der Vollendung

Im spanischen Vigo hat unterdessen der Endspurt beim Bau der Sea Cloud Spirit begonnen. Nach einer Corona-bedingten Unterbrechung liegen die Arbeiten an dem 138 Meter langen Großsegler wieder erneut im Plan. Der Neubau für maximal 136 Gäste verbindet die klassische Schönheit der 90 Jahre alten Sea Cloud mit modernen Elementen eines Fünf-Sterne-Kreuzfahrtschiffes. „Wir bleiben unserer Verpflichtung zu traditioneller Seemannschaft treu“, verspricht Daniel Schäfer, „und natürlich werden auch die Gäste der Sea Cloud Spirit eine ebenso außergewöhnliche Zeit an Bord verbringen wie die Gäste auf den beiden anderen Schiffen.“ Den genauen Termin für die Jungfernfahrt wird Sea Cloud Cruises noch in diesem Jahr bekanntgeben.

Text: Sea Cloud Cruises