Links überspringen

Tag: Scandlines

Auch „Berlin“ mit Rotorsegel nachgerüstet

Mit dem Ziel, bis 2040 emissionsfrei zu werden, setzt sich die dänisch-deutsche Fährreederei Scandlines höhere Ziele als das Pariser Klimaabkommen. Seit 2013 hat die Reederei mehr als 300 Mio. Euro in umweltfreundliche Hybridtechnologie investiert und setzt seit 2020 auch auf die Windkraft. Nach der Hybridfähre

Brennstart für emissionsfreie Scandlines-Fähre in der Türkei

2024 in Fahrt kommen soll die im November letzten Jahres von der deutsch-dänischen Fährreederei Scandlines bei der türkischen Cemre-Werft bestellte emissionsfreie Frachtfähre.  Am 4. April fand dort der erste Stahlschnitt für den  Neubau statt, der auf der als Vogelfluglinie bekannten Traditionsroute Puttgarden-Rødby die nächste Schiffsgeneration

Als neuer CFO zu Scandlines

Jesper Mikkelsen Heilbuth wird ab 1. Juli 2022 als neues Vorstandsmitglied der deutsch-dänischen Fährreederei Scandlines die Position des Chief Financial Officer (CFO) antreten. In seiner Verantwortung für alle Konzernfunktionen im Bereich Finanzen ist er dem Scandines-CEO Carsten Nørland unterstellt. Heilbuth ist 45 Jahre alt und

Scandlines verlängert Kooperation mit dem Naturschutzbund Deutschland

Pressemitteilung Scandlines und der Naturschutzbund Deutschland (NABU) haben vereinbart, die Kooperation im Hinblick auf die Umsetzung der Grünen Agenda von Scandlines fortzusetzen. Der NABU berät die Reederei bei der Verwirklichung ihres Ziels einer nachhaltigen und emissionsfreien Schifffahrt. Der NABU ist seit 2014 ein wichtiger Partner