Corona-Pause bis Mitte September verlängert

News auf anbord.de

Nach den bisher schrittweise erfolgten Verlängerungen der Corona-bedingten Betriebspause einzelner amerikanischer Kreuzfahrtanbieter gibt es jetzt eine branchenweite Verständigung: Wie der Branchenverband CLIA in Washington mitteilt, haben sich die von ihm vertretenen großen Anbieter geeinigt ihre Pandemie-bedingte Pause freiwillig zu verlängern und den Betrieb von US-Häfen aus bis zum 15. September ruhen zu lassen. Die Entscheidung wird mit der „anhaltenden Situation in Zusammenhang mit Covid-19 innerhalb der USA“ begründet. JPM

Miami, Foto: enapress.com

Text: JPM, Foto: enapress.com