„Disney Wish“ auf erster Reise

Foto: Frank Behling

Bis zur offiziellen Jungfernfahrt ist es noch etwas hin. Eine erste Reise hat das Typschiff der Triton-Klasse von Disney aber schon angetreten. Am 24. Oktober verließ die Maschinenraumsektion die Neptun Werft in Rostock und trat die Reise nach Papenburg an. 

Bei der Maschinenraumsektion sind die vier Antriebsmotoren sowie die LNG-Treibstofftanks bereits eingebaut und fertig angeschlossen. Die 140 Meter lange und knapp 40 Meter breite Sektion wird von den Schleppern Multratug 4 und Bugsier 6 bis zum 2. November nach Papenburg geschleppt.

Die Disney Wish wird unter der Baunummer 705 in Papenburg montiert. Die Ablieferung ist für das erste Halbjahr 2022 geplant. Bei der Werft selbst gibt es mit Verweis auf die Verschwiegenheitsvereinbarungen mit Disney keine Auskünfte.

Foto: Frank Behling

Der Bau der Disney Wish wird in Papenburg nach dem Ausdocken des Neubaus Odyssey of the Seas fortgesetzt. Der RCI-Neubau soll noch im November das Baudock verlassen. Das 348 Meter lange Schiff sorgt im Dock 6 der Werft für Platz.  

Danach kann der Rumpf des Neubaus AIDAcosma komplettiert werden und die Maschinenraumsektion der Disney Wish wird im Dock für den weiteren Aufbau positioniert.

Die Produktionsabläufe waren durch die Schwierigkeiten im Kreuzfahrtmarkt auch bei der Meyer Werft angepasst worden. Die Ablieferung der Odyssey of the Seas wurde bereits von Herbst 2020 auf das Frühjahr 2021 verschoben. Die eigentlich für Mai vorgesehen Ablieferung der AIDAcosma wird ins Winterhalbjahr 2021/2022 verschoben.  FB