Explora Journeys enthüllt weitere Details zum kulinarischen Angebot an Bord der EXPLORA I

Gegrillter Oktopus, San Marzano-Tomatensauce, Taggiasca-Oliven, grüne Bohnen, Petersilie. Foto: Explora Journeyes

Pressemitteilung

Jedes der fünf All-Inclusive-Restaurants der EXPLORA I verwöhnt die Gäste mit einzigartigen Gerichten, die visuell faszinieren und mit erlesenen Kompositionen alle Sinne ansprechen

Explora Journeys präsentiert zusätzliche Informationen zu fünf der sechs Bordrestaurants der EXPLORA I: Unter den 18 gastronomischen Einrichtungen des Schiffes bieten diese fünf Restaurants den Gästen bemerkenswerte All-Inclusive-Menüs mit einzigartigen Spezialitäten, die von einer Vielzahl internationaler Länderküchen beeinflusst werden.

Explora I (Archivfoto, Juni 2022), Foto: Jens Meyer

Die visuelle Kunstfertigkeit und die Vielfalt der exklusiven kulinarischen Erlebnisse in den anspruchsvoll konzipierten Restaurants von Explora Journeys ist der Leitung von Franck Garanger und seinem außerordentlich talentierten Team zu verdanken. In den Restaurantküchen von internationalem Rang dreht sich alles um Präzision, Sorgfalt, Technik und ein tiefes Verständnis der Produkte. Zudem geht es dem kulinarischen Team darum, ein Gleichgewicht zwischen Zurückhaltung und Kreativität zu finden, um so die Essenz der Zutaten voll zur Geltung zu bringen. Die Menüs werden sorgfältig komponiert, so dass jede Zutat in jedem Gericht ihre volle Wirkung entfalten kann. 

Auch die Sommeliers von Explora Journeys geben sich viel Mühe und spüren immer wieder kleine, exklusive Weingüter auf, die ausgefallene, manchmal sogar äußerst rare Weine von unerwarteter Provenienz anbieten. In dem speziell zusammengestellten Mixology-Programm finden Gäste den charakteristischen „Ocean State of Mind“-Cocktail sowie Getränke, die speziell für die Begleitung bestimmter regionaler Speisen entwickelt wurden. Neben diesem Angebot liegt ein besonderer Schwerpunkt auf alkoholfreien Getränken. Die Gäste können sich stets auf außergewöhnliche kulinarische Erlebnisse freuen:

Fine Dining auf Weltklasseniveau

Das Sakura (zu Deutsch Kirschblüte) ist inspiriert von den alten Teestuben Kyotos. Die Köche arbeiten nach traditionellen japanischenTechniken und verwenden handverlesene Zutaten, um ein authentisches panasiatisches Erlebnis zu schaffen. Die Karte umfasst nicht nur Spezialitäten aus der japanischen, sondern auch aus der thailändischen, vietnamesischen und malaysischen Küche. Ein spezialisierter Sommelier berät bei der Auswahl von Sakes, Shōchūs und anderen von Asien inspirierten Getränken. 


Wakame-Salat, geräucherter Pfeffer aus Madagaskar und Tataki vom Wagyu-Rind. Foto: Explora Journeys

Spezialitäten
Wakame-Salat, geräucherter Pfeffer aus Madagaskar und Tataki vom Wagyu-Rind
Japans berühmtes, luxuriöses Wagyu-Rindfleisch der Güteklasse 5 wird niemals gekocht oder gegrillt – es wird sorgsam geflämmt, eine authentische Kochtechnik, die das Fleisch bei extrem hoher Hitze versiegelt. So bewahrt es seine volle Saftigkeit und schmilzt fast schon auf der Zunge. Der Madagaskar-Pfeffer ist eine außergewöhnliche Sorte, die im Herzen der Regenwälder Madagaskars wild an hohen Lianen wächst. Er ist intensiv aromatisch und exotisch scharf und verleiht dem Gericht eine süße, aromatische und rustikale Note, die lange am Gaumen verweilt. Wakame ist ein sehr nahrhafter Seetang, der mit einer Reihe gesundheitlicher Vorteile in Verbindung gebracht wird, aber er verleiht diesem Salat auch einen unwiderstehlichen Umami-Geschmack mit einem Hauch von Süße. 

Grünkohlsalat 
Unter den fachkundigen Händen der Köche von Explora Journeys wird der einfache Grünkohlsalat auf geniale Weise in kulinarische Kunst verwandelt. Dieses Superfood, vollgepackt mit gesundheitsfördernden Vitaminen und Mineralien, wird nicht einfach nur angemacht, sondern mit einem exzellenten Sesam-Dressing zubereitet, das einen weichen, vollmundigen Geschmack erzeugt. Er ist eine raffinierte Verschmelzung von gesunder Lebensweise mit den Aromen Asiens und ein Beispiel für das kreative Geschick des Küchenteams, eine einfache Zutat zu kulinarischer Größe zu führen.

Kaffirlimetten-Pavlova, Mango, Passionsfrucht-Brunoise, Mango-Sorbet 
Diese west-östliche Interpretation der Pavlova steht für die Leidenschaft, das kreative Know-how und die multikulturelle Vielfalt des talentierten Konditorenteams. Die Schale und die Blätter der tropischen Kaffirlimette schätzt man für ihr komplexes blumiges Aroma, das sie in thailändische und vietnamesische Gerichte einbringen. In dieser köstlichen asiatischen Variante eines klassischen Desserts verleiht die Kaffirlimette dem Baiserboden einen faszinierenden Kick, der dann mit fein gewürfelter Mango und Passionsfrucht gekrönt und mit einem erfrischenden Mangosorbet serviert wird.

Der Marble & Co. Grill präsentiert sich cool und modern, mit dezenter Beleuchtung und entspanntem, aufmerksamen Service – ein angenehmer und einladender Ort zum Essen, der das Konzept des europäischen Steakhauses neu definiert. Das Ziel ist einfach, außergewöhnliche Schnitte von köstlichem, nachhaltig erzeugtem Fleisch anzubieten, das mit größter Sorgfalt nach seinem intensiven Geschmack und seiner Herkunft ausgewählt wird. Das Restaurant verfügt über einen hauseigenen Dry Ager Reifeschrank und einen Weinkeller mit ausgewählten Spezialitäten. 

Spezialitäten
Gegrilltes Prime Rib, 30 Tage gereift, Kirschtomaten, Sauce Hollandaise

Das Fleisch der nur in der Region Deux-Sévres im üppigen Loire-Tal beheimateten Rinderrasse Jersiaise ist weltberühmt für seinen sensationellen Geschmack und seine intensive Marmorierung. Diese für Prime Ribs geradezu prädestinierte Fleischsorte ist die erste Wahl führender Küchenchefs, wenn es darum geht, die feinste Version dieses Steakhaus-Klassikers zuzubereiten. Für einen optimalen Genuss wird das Fleisch ganz einfach mit Kirschtomaten und einer samtigen Sauce Hollandaise gekrönt. 


Foto: Explora Journeys

Fingerling-Kartoffelstampf, Le Beurre Bordier-Butter aus der Normandie, Calvisius Osietra-Kaviar, Crème fraîche, Schnittlauch
Wie viele Kreationen, deren Erfolg von ihrer Einfachheit und der Verwendung bester Zutaten abhängt, ist auch dieses Gericht atemberaubend. Die traditionellen Fingerling-Kartoffeln werden mit der berühmten französischen Bordier-Butter zerdrückt und mit Calvisius Osietra Kaviar garniert. Dieser erstklassige Kaviar wird nachhaltig in Italien produziert, wo es eine konstante Versorgung mit reinem Quellwasser gibt. Das verleiht ihm seinen salzarmen Geschmack und macht ihn zu einem der besten seiner Klasse.

Der Med Yacht Club erinnert an anspruchsvolle mediterrane Strandrestaurants, die regionale, vom Meer inspirierte Gerichte anbieten – ein geselliger Ort für Gäste, die mit Freunden und Familie genießen möchten. Die Aromen und Texturen Italiens, Spaniens, Griechenlands, Frankreichs und Nordafrikas werden auf gemeinsam zu genießenden Platten (Sharing Plates) mit pflanzlichen Zutaten serviert – begleitet von Cocktails und Weinen aus den Anbaugebieten rund um das Mittelmeer. 

Spezialitäten

Gegrillter Oktopus, San Marzano-Tomatensauce, Taggiasca-Oliven, grüne Bohnen, Petersilie
Aromatische, sonnengetrocknete Taggiasca-Oliven ergänzen süße San Marzano-Tomaten ganz ausgezeichnet und bilden ein perfekt ausgewogenes Bett für den meisterhaft gegrillten Oktopus. Das Gericht ist eine Hommage an die Bedeutung der Provenienz bei der Beschaffung der besten Zutaten – eine Mindestanforderung der Küchenchefs von Explora Journeys.    

Süßer Caprese mit Kirschtomaten, Erdbeeren, Burrata, Pesto
Diese überraschende, kreative Variante des italienischen Klassikers Caprese ist eine süße Interpretation, bei der eine köstliche Basis aus Kirschtomaten und Erdbeeren mit Burrata aus einer emulgierten Burrata-Creme überzogen wird. Eine weitere Schicht aus Tomaten und Erdbeeren kommt hinzu und ein wenig Pesto auf der Basis sizilianischer Bronte-Pistazien rundet das Gericht ab.

Das Emporium Marketplace zelebriert einen luftigen marmornen Minimalismus. Hier steht ganz klar der Genuss im Vordergrund. An den Kochstationen werden von der jeweiligen Destination inspirierte Gerichte serviert, darunter Sushi, Meeresfrüchte und exquisites Fleisch sowie auf Bestellung zubereitete Pasta und frisch gebackene Pizza. Die Gäste können Wurstwaren und Käsespezialitäten sowie Brot und Gebäck genießen, die direkt aus dem Ofen an den Tisch geliefert werden. Zum Frühstück werden frische Säfte, Smoothies und Acai Bowls serviert. 

Spezialitäten

Handgemachte Tortelloni, Ricotta-Käse, Spinat, Tomaten-Salbei-Butter
Oft sind es die einfachsten Gerichte, die besonderes Geschick erfordern – dieser Klassiker ist da keine Ausnahme. Tortelloni sind ringförmige, gefüllte Pasta-Taschen, die ihren Ursprung in der italienischen Region Emilia-Romagna haben. Sie werden bei uns an Bord jeden Tag frisch und auf authentisch italienische Weise hergestellt – ein Prozess, der sich am besten als Mix aus Kunst und Wissenschaft beschreiben lässt. Sorgfältig ausgewähltes Mehl wird verwendet, um einen Teig herzustellen, der genau den richtigen Grad an Elastizität aufweist. Dies ist wichtig, um den Tortelloni ihre köstlich leichte und seidige Textur zu verleihen, bevor sie mit Ricotta und Spinat gefüllt und dann sanft mit Tomaten-Salbei-Butter überzogen werden. 

Pflanzlicher Chia-Joghurt 
Dieser kalziumreiche Chia-Joghurt wird täglich frisch aus Cashew-Milch hergestellt und ist eine Fusion aus köstlich cremigen Geschmacksrichtungen. Dieser hervorragende Start in den Tag ist nicht nur schmackhaft, sondern bietet auch reichlich Ballaststoffe, Eiweiß und Omega-3-Fettsäuren – eine köstliche Möglichkeit für die Gäste, Probiotika in ihre tägliche Ernährung aufzunehmen.



Das Fil Rouge bietet in einem intimen Ambiente exquisite, französisch inspirierte internationale Küche. Hier mag man gerne länger verweilen, um das Niveau der gastronomischen Kreativität ganz ohne Eile zu genießen. Das Dekor besteht aus verschlungenen sechseckigen Formen, die im Kontrast zu den klaren weißen Wänden stehen – eine Hommage an zeitlose Eleganz in ihrer reinsten Form. 

Spezialitäten

Thunfisch Tataki, knusprige Tomaten-Oliven-Tarte, Gemüse, weißer Vanillepfeffer 
Die Köche von Explora Journeys verwenden für ihr Tataki ausschließlich Roten Thunfisch. Bei diesem japanischen Gericht wird der Thunfisch scharf angebraten und dann schnell abgekühlt, sodass der Kern rare bleibt. Für dieses altehrwürdige Gericht eignet sich nur die allerbeste Qualität. Der in der Nähe der Bucht von Cartagena im Südosten der Iberischen Halbinsel gefangene Thunfisch zählt zu den hochwertigsten der Welt.

Ein internationales kulinarisches Spitzenteam
Keines dieser ausgezeichneten Restaurants könnte ohne ein professionelles Küchenteam von Weltklasse existieren. Die Küchenchefs von Explora Journeys verbinden zeitgenössische Techniken und Kreativität mit einem tiefen Respekt für regionale kulinarische Traditionen und haben nur ein Ziel: den Gästen Erinnerungen mit auf den Weg zu geben, die noch lange nach dem Ende ihrer Reise nachhallen.

Franck Garanger, der kulinarische Leiter von Explora Journeys, wird für seine hohen gastronomischen Standards allseits geschätzt. Er hat die Messlatte für die Branche ein ganzes Stück höher gelegt und verspricht, mit seiner Dynamik und seiner Innovationskraft die gehobene Gastronomie im Allgemeinen und insbesondere das Fine Dining auf hoher See zu verändern. Er ist persönlich dafür verantwortlich, die feinsten Zutaten aus der ganzen Welt zu beschaffen und von Hand auszuwählen. Anschließend kombinieren er und sein Team diese zu einer magischen Geschmackspalette, die auf jeder Reise die unterschiedlichsten Regionalküchen widerspiegelt. Unterstützt wird er dabei von einem Team, das an der Spitze seines Fachs steht: 

Alban Gjoka, Senior Lead Culinary Operations, hilft bei der Konzeption faszinierender Menüs und der Beschaffung hochwertiger Zutaten. Jérôme Toumelin, Corporate Executive Chef, hat sich sein Fachwissen weltweit angeeignet, unter anderem sechs Jahre lang als Executive Chef im Market by Jean-Georges in Paris. Christophe Sapy, Corporate Executive Pastry Chef, steht in dem Ruf, jedes Dessert in ein Kunstwerk verwandeln zu können und Frederic Godineau, Senior Executive Chef, bringt 19 Jahre Erfahrung im Gastgewerbe mit ins EXPLORA I-Team ein.

Die große Erfahrung, das künstlerische Gespür und die kulinarische Raffinesse, die diese Spitzenköche in die Küchen von Explora Journeys einbringen, sorgen dafür, dass unsere Gäste sich auf wirklich außergewöhnliche kulinarische Erlebnisse freuen können.

Text: PM Explora Journeys