Links überspringen

Mit Länderpartner Lettland: Hamburg feiert 835. Hafengeburtstag

Es ist das größte maritime Volksfest in Europa und möglicherweise auch das nach Meinung der Veranstalter größte Hafenfest der Welt: Vom 9. bis 12. Mai 2024 wird 835. Hafengeburtstag Hamburg in diesem Jahr – über das Himmelfahrtswochenende – vier Tage lang gefeiert.

Foto: Jens Meyer

Zu Wasser und zu Lande wird ein vielfältiges Programm auf der Festmeile von der Fischauktionshalle bis zur Elbphilharmonie sowie im Traditionsschiffhafen, in der Speicherstadt, im Hansahafen und im Museumshafen Ovelgönne geboten.

Zu den Höhepunkten zählen neben dem Internationalen Ökumenischen Eröffnungsgottesdienst in der Hauptkirche St. Michaelis am Donnerstag um 14 Uhr und der anschließenden Einlaufparade um 16 Uhr, die in diesem Jahr von der Fregatte Hamburg angeführt wird, das weltweit einzigartige Schlepperballett am Samstag um 17 Uhr und die Auslaufparade am Sonntag um 17:30 Uhr.

Im Mittelpunkt stehen die rd. 250 in diesem Jahr erwarteten Schiffe, darunter die Großsegler Dar Młodzieży und Alexander von Humboldt II. Erstmals dabei sind das neue Vermessungs-, Wracksuch- und Forschungsschiff Atair des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) und das Forschungsschiff Uthörn des Alfred-Wegner-Instituts, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung. Zahlreiche Wasserfahrzeuge laden im Rahmen der beliebten Open Ship Aktion zu einem Besuch an Bord ein

Das Elbufer wird zur großen maritimen Freilichtbühne mit Aktionsflächen für Familien, Open-Air-Konzerte und Live-Acts mit nationalen und internationalen Stars laden zum Mitfeiern ein. Zahlreiche Kulturinstitutionen entlang der Elbe bieten Führungen, Rundgänge und Ausstellungen. Die besonderen Mitmach-Angebote der Museen in der Speicherstadt und im Deutschen Hafenmuseum im Hansahafen sowie im Museumshafen Oevelgönne ergänzen die Erlebnisvielfalt.

Dar Młodzieży, Foto: Jens Meyer

Am Freitagabend um 20:45 Uhr gibt es eine schwimmende Bühne – unterstützt von den Hafenschleppern der Fairplay Towage Group – die die Elbe zum Klang eines besonderen Soundtracks in ein traumhaftes Lichtermeer verwandelt. Ein einmaliges Showprogramm bildet den Mittelpunkt. In drei fesselnden Akten steigert sich die Atmosphäre bis zum großen Finale. Zum krönenden Abschluss verziert das große Geburtstagsfeuerwerk den Himmel mit einem glänzenden Farbenspiel.

Am Sonnabend um 22:30 Uhr lädt AIDA Cruises auf Höhe der Landungsbrücken zu einem besonderen maritimen Highlight ein: die AIDAprima lässt die Elbe durch die magische Kombination einer Licht- und Drohnenshow in neuem Licht erscheinen.

Internationaler Länderpartner ist in diesem Jahr Lettland. Das baltische Land an der Ostsee präsentiert sich an der Kehrwiederspitze und gibt Einblicke in seine Kultur, seine Tourismusangebote und in die Innovationskraft des Landes. JPM