Reisende aus Deutschland fahren wieder mit den Scandlines-Fähren Richtung Norden

Pressemitteilung

Zum ersten Mal seit zwei Jahren stehen fast normale Osterferien vor der Tür, und viele Urlauber aus Deutschland und vom europäischen Festland nutzen wieder die Fähre, um in den Norden zu fahren. Das bedeutet, dass die Fähren von Scandlines wieder voll besetzt sind.

Die Zahl der im Voraus gebuchten Fährtickets für die Kalenderwochen 14 und 15 zeigt, dass die Deutschen in den Osterferien wieder auf Reisen gehen. Auf der Scandlines-Route Rostock-Gedser gibt es am 8.,9.,16. und 18. April 2022 weniger als 10 Prozent freie Kapazität, und die Fähren von Scandlines in Richtung Norden sind in der Regel gut gefüllt.

„Wir raten unseren Fahrgästen immer, im Voraus zu buchen – vor allem auf der Strecke Rostock-Gedser, wo die Fähren alle zwei Stunden abfahren. Auf der Strecke Puttgarden-Rødby fahren wir rund um die Uhr im Halbstundentakt, so dass immer eine Fähre bereitsteht. Das sind über 60 Abfahrten pro Tag“, so Scandlines-Kommunikationschefin Anette Ustrup Svendsen.

„Unsere Mitarbeiter freuen sich sehr darauf, nach fast zwei Jahren, in denen es über längere Zeiträume zu viel Platz auf den Fähren gab, wieder fröhliche Urlauber an Bord begrüßen zu können.“

Frohe Ostern – Wir nehmen Kurs auf Skandinavien.

Text: PM Scandlines