Sea Cloud Cruises verstärkt Vorsorge für entspannten Urlaub – Erweiterung der Impfpflicht für Gäste und Crew um Booster Impfung

SEA CLOUD SPIRIT, Foto: Jens Meyer

Pressemitteilung

Sea Cloud Cruises verstärkt aufgrund der Omikron-Entwicklung die Maßnahmen zum Gesundheitsschutz an Bord ihrer drei Großsegler. Zum bevorstehenden Start der Mittelmeersaison im April hat die Reederei ihre Vorgaben für Passagiere und Crew um den Nachweis einer Booster-Impfung ergänzt. Das Hamburger Unternehmen war im vergangenen Jahr der erste deutsche Anbieter, der für die Mitreise auf einer ihrer Fünf-Sterne-Schiffe einen vollständigen Impfschutz vorausgesetzt hatte.

Die möglichst besten Voraussetzungen für einen entspannten Urlaub

Mit der Präzisierung geht Sea Cloud Cruises weiterhin konsequent auf Nummer sicher, auch wenn an Land derzeit vielerorts die Zugangsbeschränkungen beispielsweise für Gastronomie oder Veranstaltungen gelockert werden. Das Management der Reederei folgt damit der Selbstverpflichtung, den Gästen die möglichst besten Voraussetzungen für einen entspannten Urlaub zu bieten. Wie bereits seit vergangenem Sommer üblich, absolvieren alle Passagiere vor dem ersten Boarding einen Corona-Test. Außerdem empfiehlt Sea Cloud Cruises allen Gästen, sich unmittelbar vor der Abreise in eigener Regie einem PCR-Test zu unterziehen.

Hygiene- und Präventionskonzept von Klassifikationsgesellschaft zertifiziert

Die jetzt präzisierten Vorgaben ergänzen das ausgeklügelte Hygiene- und Präventionskonzept, das Sea Cloud Cruises bereits unmittelbar nach dem Beginn der Corona-Pandemie entwickelt und umgesetzt hatte. Das von den Gesundheitsexperten der Klassifikationsgesellschaft DNV zertifizierte Konzept sieht einen ganzen Katalog von Schutzmaßnahmen vor. Für das Gesundheitsmanagement ist neben dem Schiffsarzt ein beauftragter Gesundheits- und Infektionsoffizier verantwortlich.

Auch technisch beste Voraussetzungen für den Gesundheitsschutz

Alle drei Schiffe von Sea Cloud Cruises bieten auch technisch beste Voraussetzung für den Schutz der Gesundheit aller Personen an Bord. Beispielsweise werden alle Kabinen und öffentlichen Bereiche zu 100 Prozent mit frischer Luft belüftet; die Abluft wird direkt nach außen geführt und kann nicht in andere Bereiche gelangen. Außerdem ermöglicht es die überschaubare Größe der Sea Cloud, der Sea Cloud II und der neuen Sea Cloud Spirit, alle häufig berührten Flächen mehrmals täglich intensiv zu reinigen. Über die regelmäßigen Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen hinaus werden alle Kabinen und die öffentlichen Bereiche standardmäßig zwischen der Aus- und Einschiffung aufwendig mit einem hochmodernen Kaltvernebelungsverfahren desinfiziert.

Text: PM Sea Cloud Cruises